Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Lafferde hat Verbandsligisten voll im Griff
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Lafferde hat Verbandsligisten voll im Griff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 16.10.2017
Sören Reuter (am Ball) und die Lafferder warfen den klassenhöheren Verbandsligisten Fallersleben raus. Quelle: Isabell Massel
Gross Lafferde

Ihre gute Form aus den Liga-Punktspielen bestätigten Groß Lafferdes Landesliga-Handballer in der zweiten Runde des Landes-Pokals. So schalteten sie Verbandsligist Fallersleben aus.

MTV Groß Lafferde – VfB Fallersleben 30:25 (17:11). „Wir waren schon echt gut“, lobte MTV-Abteilungsleiter Steffen Slabon seine Mannschaft, die mit dem klassenhöheren VfB wenig Mühe hatte. „45 Minuten hatten wir den Gegner voll im Griff. Wir hätten auch höher gewinnen können.“

Lediglich zu Beginn hatten die Gäste Vorteile (4:6, 10.). „Das lag in erster Linie daran, dass wir vier Dinger völlig freistehend vorm gegnerischen Tor verwarfen“, bemängelte Slabon, der in der Folgezeit kaum etwas auszusetzten hatte. Denn sein Team glich zum 7:7 aus und nach Tino Mraseks Treffer zum 8:7 (14.) gab sie die Führung nicht mehr her.

Nach dem Wechsel konnte es sich MTV-Trainer Kai-Olaf Reinemann sogar leisten, komplett durchzuwechseln. „Nur kurzzeitig hatten wir noch einmal eine Schwächephase. Doch der Sieg war nie in Gefahr. Unsere Abwehr stand sicher. Vorne spielten wir je nach Situation ruhig oder mit Tempo. Fallersleben kam mit unserer Spielweise nicht klar.“

Lafferde: Lütgering, Förian Frühling (beide Tor), Schröder (2), Mrasek (4), Henrik Frühling (5), Brunke (3/2), Waschke (9), Marris, Bühn, Büttner (3), Strub (3), Reuter (1).

Von Jürgen Hansen

Für eine Überraschung sorgten Vater Jahns Oberliga-Handballerinnen, die beim Landes-Pokalturnier in der Peiner Silberkamp-Halle den Oberliga-Spitzenreiter Eintracht Hildesheim aus dem Wettbewerb kegelten. Ausgeschieden ist die HSG Nord, die aber zuvor ausgerechnet das Derby gewonnen hatte.

16.10.2017

An den Grundschulen fehlen Lehrer. Gymnasiallehrer werden abgestellt, Quereinsteiger eingestellt. Deshalb hat sich der Vorsitzende des Kreissportbundes Peine mit einem Vorschlag an den Landessportbund gewandt: „Warum sollten nicht Übungsleiter im Sportunterricht eingesetzt werden?“, fragt Wilhelm Laaf.

14.10.2017

Das ging dem Aufsteiger dann doch zu schnell: Tischtennis-Landesligist SG Ölsburg staunte über das Tempo-Spiel des RSV Braunschweig III und unterlag dem Titelkandidaten mit 2:8. Den kuriosesten Satz hatte Dagmar Oppermann geliefert, die ein 0:7 in eine 10:7-Führung drehte und doch 10:12 verlor.

13.10.2017