Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Lafferde für gute Jugendarbeit belohnt

Jugendfußball Lafferde für gute Jugendarbeit belohnt

Gute Jugendarbeit im Fußball trägt Früchte: Der SV Teutonia Groß Lafferde hat eine große Trophäe, 2000 Euro sowie Trainingsanzüge bei einem Nachwuchswettbewerb des Energieversorger Eon Avacon gewonnen. Die Teutonen folgten damit dem TSV Denstorf, der zuletzt die Eon-Avacon-Trophy ins Peiner Land geholt hatte.

Voriger Artikel
Eine andere Art des Waldklassenzimmers
Nächster Artikel
Solomun köpft zwei Tore

Die F-Jugend der Groß Lafferder präsentiert sich in den neuen Trikots, die Stefanie Schäfer und Andreas Tappe (Mitte) im Gepäck hatten. Außerdem durfte sich der Klub über insgesamt 2500 Euro für die Jugendarbeit freuen. Vom Kreisverband gratulierten Heike Hansen (links) und Josef F. Hanke.

„Es erfüllt mich mit Stolz, so einem Verein vorzustehen“, sagte Teutonen-Vorsitzender Klaus Bremer. Voraussetzung für die Bewerbung war die gute Jugendarbeit: Die Teutonen weisen in jeder Altersklasse mindestens eine Mannschaft auf, zudem gibt es mittlerweile sieben Jugendtrainer mit einer C-Lizenz. Daher sei der Preis auch völlig verdient, lobten Avacon-Kommunalreferent Andreas Tappe und Kollegin Stefanie Schäfer vom Privat- und Gewerbekunden-Vertrieb.
Zusätzlich gewann die F-Jugend der Blau-Weißen einen Trikotsatz sowie 500 Euro. Sie hatte sich erfolgreich an einem Fotowettbewerb beteiligt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.