Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Kreisderby mit Zündstoff
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Kreisderby mit Zündstoff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 20.04.2018
Marcel Wascheke (rechts) warf im Hinspiel beim 30:16-Sieg fünf Tore. Quelle: Isabell Massel
Kreis Peine

Im Titelkampf darf sich der MTV Groß Lafferde gegen die HSG Nord keinen Punktverlust erlauben.

MTV Groß Lafferde – HSG Nord Edemissen (Sonnabend, 18.30 Uhr). Mit 22:0-Punkten stand der MTV zur Weihnachtspause unangefochten an der Spitze. Anschließend schaffte die Mannschaft die nur mittelmäßige Ausbeute von 14:8-Zählern, darin eingeschlossen die jüngste 2:4-Punkte-Negativbilanz. Für Groß Lafferdes Handball-Abteilungsleiter Steffen Slabon ist die Entwicklung ein wenig rätselhaft. „Vielleicht haben wir die fünfwöchige Weihnachtspause nicht verkraftet. Fest steht aber, dass uns einige Verletzungen zurückgeworfen haben.“

Gegenüber der 24:27-Niederlage vorige Woche gegen MTV Braunschweig III fordert Slabon von seiner Mannschaft im Derby eine deutliche Leistungssteigerung. „Vor allem dürfen wir uns nicht so viele Fehler wie zuletzt erlauben.“ Ausreden für das Derby duldet er nicht: „Das Spiel müssen wir gewinnen – wie alle anderen danach auch. Da gibt es keine Diskussionen.“

Bange, dass die Seinen dem Erfolgsdruck nicht gewachsen sind, ist ihm nicht. „Dadurch ist keiner von uns gehemmt. Vor zwei Wochen beim Sieg gegen Verfolger Moringen hatten wir vor dem Spiel auch Druck. Und unsere Spieler haben die Aufgabe gemeistert“, betont Slabon, dessen Kader bis auf Robert Schröder komplett ist.

Gelassener ins Derby geht Edemissens Trainer Martin Staats. „Der Druck liegt bei Lafferde. Unser Ziel ist es, sich teuer zu verkaufen. Wir wollen das Spiel solange wie möglich offen halten. Denn mit zunehmender Dauer werden unsere Chancen steigen, Zählbares mitzunehmen.“

Seine Mannschaft sieht er in ihrer derzeitigen Verfassung aber als klaren Außenseiter. „Wir haben zuletzt gegen Schlusslicht Langelsheim verloren und gegen Abstiegskandidat Lehre. Die Mannschaft ist deshalb etwas verunsichert. In beiden Spielen haben wir über längere Strecken kopflos agiert. Das müssen meine Spieler abstellen. Ansonsten läuft uns Lafferde in Grund und Boden“, warnt Staats, der wegen Personalnot auf Routinier Peter Wilck aus der HSG-Nord-Zweiten zurückgreifen wird.

Von Jürgen Hansen

Dass sie sich nach einer 6:1-Führung noch einholen ließen, hat die Tischtennis-Bezirksoberliga-Spieler des TTC Berkum nach dieser famosen Rückrunde nicht mehr geärgert. Der TTC spielte noch 8:8 gegen Berkum II. Ein Belag-Riss bei Fabian Spatz stoppte den TTC-Lauf, der aber drittbestes Rückrunden-Team blieb.

20.04.2018

Er ist 25, Lehramt-Student für Sport und Physik und schlug zuletzt für den Oberliga-Absteiger TV Metjendorf auf: Badminton-Regionalligist SG Vechelde/Lengede hat sich mit Nils Rodefeld verstärkt. Bei der Landesmeisterschaft ärgerte er jüngst im Halbfinale den Peiner Zweitliga-Spieler Frank Juchim, verlor nur äußerst knapp.

19.04.2018
Sport Regional Turnen, Bezirksmeisterschaft - Nervenstark: Lea Glandorff holt Gold

Für eine Überraschung bei den Bezirks-Einzelmeisterschaften in Oker sorgten die Kürturnerinnen aus Vechelde: In der LK3 (14 bis 17 Jahre) sicherte sich Lea Glandorff Platz eins. Während viele Konkurrentinnen am Schwebebalken wackelten, behielt sie die Nerven. Silber holte ihre Teamkollegin Stella Klasen.

19.04.2018