Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Klein Ilseder behalten die Nerven

Sportschiessen Klein Ilseder behalten die Nerven

Volltreffer zum Auftakt: Die Luftgewehr-Schützen der SSG TV Klein Ilsede feiern beim Bezirksliga-Start zwei Siege. Nach einem packenden Duell mit Nordstemmen besiegen sie im Derby Vallstedt deutlich.

Die SSG-Schützen gewöhnten sich schnell an die elektronische Anlage in Rethen. „Sarah Trossen gelang ein grandioser Start“, lobte SSG-Trainerin Sandra Hansen die gute Leistung ihrer Schützin gegen Nordstemmen. Mit 97 Ring schoss sie einen Vorsprung von 5 Ring heraus. Diesen Vorsprung baute sie in den weiteren Serien noch aus und beendete ihren Wettkampf mit einer persönlichen Bestleistung von 382 Ring und dem ersten Siegespunkt für die SSG. Jan Eberhage und Mandy Erdmann wehrten sich tapfer, mussten die Siegpunkte aber ihren Gegnern überlassen. Mit einer konstant guten Leistung schaffte Patrick Brochmann den 2:2-Ausgleich.

Der SSG-Schütze erzielte mit 377 Ring einen Vorsprung von 9 Ring. Im entscheidenden Duell lieferte sich Sandra Hansen einen echten Krimi mit Frank Pohl (Nordstemmen). In der letzten Serie bog die Klein Ilsederin mit 94 Ring ihren Rückstand noch zum Sieg um. Im letzten Schuss bekam Pohl nämlich eine Zitterhand, und schoss nur eine Sechs. Hansen gewann mit 374:372 Ring.

Getrübt wurde die Freude über den Sieg allerdings dadurch, dass bei Klein Ilsedes zweitem Gegner Vallstedt ein Schütze mit Verdacht auf Herzinfarkt mit dem Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. „Wir waren zwar beflügelt durch den Sieg, aber auch aufgewühlt durch die Ereignisse“, betonte Hansen.

Sarah Trossen und Patrick Brochmann lieferten sich zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen, lösten sich in der dritten Serie dann aber von ihren Kontrahenten – 2:0 für Klein Ilsede. Sandra Hansen erhöhte auf 3:0. Die Vorentscheidung in diesem Duell war gefallen, als der Klein Ilsederin 95 Ring gelangen, während ihr Gegner nur 88 Ring erzielte. Jan Eberhage und Mandy Erdmann legten mit guten Leistungen nach. „Schaut mal, bei uns ist alles gelb“, freute sich Eberhage über die Anzeige, die das 5:0 so farblich unterstrich.
Nach Abschluss der übrigen Bezirksligabegegnungen liegt die SSG TV Klein Ilsede auf Platz zwei punktgleich mit Spitzenreiter Wolfenbüttel. Die weiteren Mannschaften aus dem Kreisschützenverband belegen Platz drei (SV Telgte) und sieben (SV Stederdorf).

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine