Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Keeperin Kilsbach pariert Jahn ins Finale

Handball-Turnier Keeperin Kilsbach pariert Jahn ins Finale

Erfolgreiche Generalprobe für die Handballerinnen von Oberliga-Aufsteiger Vater Jahn Peine. Denn sie errangen eine Woche vor ihrem Landes-Pokal-Einsatz beim gut besetzten „Paul-Otto-Turnier“ in Geismar einen respektablen zweiten Platz. Im Halbfinale glänzte Jahn-Keeperin Karoline Kilsbach.

Voriger Artikel
Zu wenig Bewegung: MTV Groß Lafferde verliert Auftakt
Nächster Artikel
Comeback mit fröhlichem Lächeln: Silber für Eschemann

Ein Lächeln, eine Eisbox und ein Handball für Platz zwei: Die Jahnerinnen waren in Geismar erst im Endspiel zu stoppen.

Quelle: verein

Peine. Erfolgreiche Generalprobe für die Handballerinnen von Oberliga-Aufsteiger Vater Jahn Peine. Denn sie errangen eine Woche vor ihrem Landes-Pokal-Einsatz beim gut besetzten „Paul-Otto-Turnier“ in Geismar einen respektablen zweiten Platz.

Die Peinerinnen standen sogar dicht vor dem Turnier-Sieg, verloren im Finale nur knapp gegen den hessischen Oberligisten HSG Zwehren-Kassel, gegen den sie in Geismar bereits im vergangenen Jahr im Endspiel scheiterten. „20 Sekunden vor Schluss erzielte Nele Kruck den Ausgleich zum 11:11, ehe wir kurz danach das entscheidene Gegentor kassierten“, berichtete MTV-Trainer Carsten Bührig, der sich mit der Gesamt-Leistung seines Teams zufrieden zeigte. Die Gruppenphase des mit zehn Teams aus der Oberliga und Landesliga besetzten Turniers absolvierten die Jahnerinnen mit drei Siegen und einer Niederlage und zogen als Zweiter ins Halbfinale ein. „In diesem Spiel ragte unsere Torfrau Karoline Kilsbach heraus. Sie sicherte uns die Finalteilnahme“, erläuterte Bührig das 10:7 gegen FSG Körle-Guxhagen.

Wichtiger als die Ergebnisse war für den Trainer, dass er in den sechs Spielen testen konnte. „Wir haben unterschiedliche Besetzungen ausprobiert. Ärgerlich ist allein, dass sich Jennifer Hüsing am Knie verletzt hat. Hoffentlich fällt sie nicht länger aus.“

Jahn: Annika Bergmann (7), Henrike Bergmann (5), Lena-Marie Bührig (3), Buse (4), Eggeling (5), Heiligentag (3), Hüsing (4), Kretschmer (2), Kruck (10), Marchefka (6), Thurau (6).

Von Jürgen Hansen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.