Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Kai-Uwe liegt auf Goldkurs
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Kai-Uwe liegt auf Goldkurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 19.03.2010
Ganz schön stolz: Die „Teestuben-Sportler“ aus Edemissen stellten sich mit weiteren Teilnehmern der Aktion „Sportabzeichen gemeinsam für Menschen mit und ohne Behinderung“ zu einem Gruppenfoto. In der vorderen Reihe kniet Kai-Uwe Srdenka (im T-Shirt). Quelle: Christian Bierwagen
Anzeige

Kai-Uwe Sdrenka ist stolz auf seine Urkunden und Abzeichen. Mächtig stolz sogar. „Ich habe sie eingerahmt“, erzählt er. Schließlich haben ihn die silbernen und bronzenen Anstecknadeln einige Schweißtropfen gekostet. Die vorgegebene Zeit über 50 Meter verfehlte er zunächst knapp. „Aber mit ein bisschen Antrieb hat er es dann geschafft“, erzählt Edemissens Stützpunktleiter Kurt Balthasar.

Großer Ehrgeiz

„Selbst wenn Weiten und Zeiten nicht auf Anhieb erreicht werden – die Behinderten gehen mit einem enormen Selbstbewusstsein und Ehrgeiz an die Sache ran“, sagt Ralf Poersch, der Jugendpfleger der Gemeinde Edemissen ist, und auch die Teestuben-Gruppe mit Menschen mit Behinderung betreut. Donnerstags und freitags treffen sich deren Mitglieder und unternehmen gemeinsam etwas mit nichtbehinderten Jugendlichen und Kindern.

Die Sportabzeichen-Prüfung ist fester Bestandteil des Sommerprogramms. „Wenn wir unsere Pläne besprechen, wird es von den Behinderten regelrecht gefordert“, betont Poersch.

„Am liebsten laufe ich“, sagt Kai-Uwe Sdrenka. In anderen Dingen fällt es ihm nicht so leicht, sich festzulegen. Beim Fußball verteilt er seine Leidenschaft gleich auf drei Lieblingsmannschaften. „Wolfsburg, Gladbach – und Eintracht Braunschweig“, zählt er auf.

Schwimmen findet Kai-Uwe Sdrenka auch gut. Das erfrischt so schön. Sich im Wasser fortbewegen – das können allerdings nicht alle Mitglieder der Teestube. Am Sportabzeichen-Wettbewerb können sie deshalb nicht teilnehmen und tragen dennoch ihren Beitrag dazu bei, dass es zumindest ihre Freunde schaffen. Sie feuern bei der Abnahme lautstark an. Das hilft ungemein“, hebt Poersch hervor.

Weit springen, schnell laufen, kräftig stoßen – 16 Teestuben-Sportler haben die Bedingungen erfüllt. „Wenn ich bedenke, dass die Aktion mal mit fünf Teilnehmern gestartet ist, ist das ein riesengroßer Erfolg“, freute sich Edemissens Bürgermeister Frank Bertram, der den couragierten und antreibenden Einsatz der Abnehmer Ulla Vogel, Helga und Kurt Balthasar lobte.

Lob vom Landrat

„In ihrer Gemeinde wird Integration in einer Art und Weise betrieben, die vorbildlich ist“, lobte Landrat Franz Einhaus, der im vergangenen Jahr sein Sportabzeichen ebenfalls am Stützpunkt Edemissen erwarb.

Kai-Uwe Sdrenka will im Sommer Gold angreifen. Das gibt es, wenn er die fünfte Wiederholung schafft. Ich hoffe, dass ich mitmachen kann, ich habe nämliche gerade Probleme mit der Hüfte und Bandscheibe“, erzählt er. Daumendrücken für Kai-Uwe!

Christian Meyer

Die SG Zweidorf/Bortfeld ist in Tritt gekommen. Drei Siege hintereinander in der Handball-Oberliga untermauern dies. Nun geht es zu Schlusslicht Eyendorf. Einen erneuten Sieg hat das Trainer-Duo Sören Martens und Hans-Jürgen Sommer im Visier.

18.03.2010

Der Spielausschuss des Fußball-Kreisverbands hat sich zu einer Entscheidung durchgerungen, die auf wenig Gegenliebe bei den betroffenen Vereinen stößt: Alle Klubs, die von der erneuten Platzsperre der Stadt Peine betroffen sind, müssen am Wochenende ihr Heimrecht abgeben.

18.03.2010
Sport Regional Handball-Landesliga - SGA will früh stören

Desolat präsentierten sich vorige Woche Adenstedts Landesliga-Handballer bei ihrer 36:20-Niederlage in Geismar. Bei der morgigen Partie gegen Hondelage erwartet SGA-Trainer Ralf Könnecker daher eine Trotzreaktion.

18.03.2010
Anzeige