Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Julien Reimann läuft bei Länderspiel auf

Midtjysk Julecup Julien Reimann läuft bei Länderspiel auf

Einen Riesen-Erfolg verbuchten die B- und D-Junioren des MTV Groß Lafferde in den Winterferien beim Midtjysk Julecup in Dänemark.

Voriger Artikel
Spitzenreiter HSV kassiert erste Niederlage
Nächster Artikel
Angebote beim Schwimmverein

Erfolgreiche Lafferder (hinten, von links): Dennis Bühn, Jan Nikutowski, Christian Strub, Tobias Bachmann, Robert Schröder, Gerrit Meyer. Mitte: Christoph Meyer, Julien Reimann, Simon Reinecke, Niklas Bode, Radi Stolz. Liegend: Alexander Lempart.

Während die D-Jugend mit drei Siegen Gruppenerster wurde, holte die B-Jugend mit einem Sieg und einer Niederlage Rang zwei ihrer Gruppe. Im Qualifikationsspiel um den Einzug in die Endrunde musste die B-Jugend sich jedoch dem ATSV Stockelsdorf mit 5:21 geschlagen geben.

Die D-Jugendlichen um Trainer Stephan Kluge und Eckhard Meyer durften in der Endrunde um den Gesamtsieg mitspielen. Nach Siegen gegen HSG Marne/Brunsbüttel (17:10) und gegen die dänische Mannschaft Ydun (12:9) kam es zum entscheidenen Spiel gegen den bis dahin auch ungeschlagenen Neusser HV. Neuss gewann deutlich mit 20:5.

Nun ging es für die Lafferder D-Jugend um Platz drei. Nach einer 7:15-Niederlage gegen die dänische Mannschaft Høj gewann der MTV das zweite Spiel gegen den SV Blankenese mit 13:11. Am letzten Tag spielte sowohl die D- als auch die B-Jugend gegen den dänischen Verein Sæby HK.

Die D-Jugend verlor knapp mit 12:14. „Trotzdem ist der vierte Platz bei einem so hochkarätigen Turnier ein großer Erfolg“, freute sich Meyer.

Die B-Jugend spielte um den dritten Platz der Trostrunde. Durch einen 6:5-Sieg konnte sich die Mannschaft den 14. Platz im Gesamtturnier sichern.

Außerdem wurde ein Länderspiel zwischen auserwählten Spielern aus dänischen Mannschaften und einem europäischen Ensemble ausgetragen. Besondere Ehre für den 16-jährigen Lafferder Julien Reimann: Er durfte daran teilnehmen. „Natürlich haben wir alle uns das Spiel angesehen. Schade, dass er kein Tor geworfen hat“, bedauerte Dennis Bühn, Trainer der Groß Lafferder B-Jugend.

Die MTVer waren mit der Tour rundum zufrieden. Bühn: „Eine schöne Aktion.“

ds

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.