Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Josef Rempe beendet mit Traumball das Zittern
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Josef Rempe beendet mit Traumball das Zittern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 12.05.2018
Josef Rempe verwandelte den letzten Ball im Schlussdoppel gegen den TTC Pe-La-Ka zum Siegpunkt. Quelle: Isabell Massel
Anzeige
Sierße

„Juppse hat nicht seinen besten Tag gehabt. Aber diesen Ball hat er optimal getroffen. Ein Traumball!“, freute sich Vecheldes „Weiterhin-Landesliga-Spieler“ Rainer Lindigkeit. Der Rückhandball, den Josef Rempe mit der Vorhand so gut erwischte und verwandelte, brachte im Schlussdoppel den Siegpunkt im Relegationsspiel gegen den TTC Pe-La-Ka. Und trotz des Zitterns: Am Ende gewann Arminia Vechelde die Relegation sicher und bleibt in der Landesliga.

In der Relegation in der Sierßer Sporthalle spielten außer dem Landesliga-Achten aus Vechelde die Zweiten der drei Bezirksoberligisten um einen Platz in der Landesliga. Unter den Zuschauern waren auch die Arminia-Neuzugänge für die kommende Saison: Jan Fichtner vom TTC Berkum und Vecheldes Ex-Spitzenspieler Klaus Kotke, der wieder einsteigt – und die zitterten ordentlich mit.

Arminia Vechelde – TSV Thiede 9:3. „Eigentlich hatten wir Thiede am stärksten eingeschätzt“, sagte Lindigkeit. Die Thieder wurden allerdings kalt erwischt. Arminia gewann zu Beginn die drei Doppel – wenn auch erst im vierten oder fünften Satz. Das Polster reichte, um die folgenden Niederlagen von Josef Rempe und Christian Havekost zu verschmerzen, zumal beide ihre zweiten Einzel gewannen. Großen Anteil am klaren Sieg hatte Thomas Schiffner, der im Doppel mit Kolja Frey und in beiden Einzeln siegte – im letzten gegen Christian Böse im fünften Satz mit 11:8.

Spiele: Rempe/ Havekost – Domin/ Stiller 3:1. Schiffner/ Frey – Kaplan/ Böse 3:2. Lindigkeit/ Quoll – Hoffmann/ Böttcher 3:0. Rempe – Domin 0:3. Havekost – Kaplan 0:3. Schiffner – Stiller 3:1. Lindigkeit – Böse 2:3. Quoll – Böttcher 3:1. Frey – Hoffmann 3:0. Rempe – Kaplan 3:1. Havekost – Domin 3:0. Schiffner – Böse 3:2.

TTC Pe-La-Ka – Arminia Vechelde 7:9.„Der TTC hat sich gut präsentiert“, lobte Lindigkeit. Vor allem die Nummer eins des TTC, Florian Tiller, bereitete den Arminen enorme Schwierigkeiten. Er bezwang sowohl Havekost als auch Rempe mit jeweils 3:1. Für Rempe lief es auch gegen Bauer nicht so glatt wie gewünscht. Nach 0:2-Rückstand gewann der Vechelder aber noch mit 11:9, 13:11 und 11:4. „Das war ein ganz wichtiger Punkt“, sagte Lindigkeit – wie wichtig, stellte sich erst später heraus. Denn Pe-La-Ka gewann von den folgenden sieben Partien fünf und ging mit 7:6 in Führung.

Dann allerdings bewiesen die Vechelder gute Nerven: Kolja Frey glich mit dem 13:11 im vierten Satz gegen Chris Langkabel aus, und Carsten Gruhn – den die Arminen an Stelle von Thomas Schiffner eingesetzt hatten – glänzte beim 3:1 gegen Daniel Reinhard. Die Vechelder führten 8:7 – und nun entschied das eingangs beschriebene Doppel. Rempe und Havekost trafen erneut auf Tillner und Bauer, die ihnen in den Einzeln mächtig Probleme bereitet hatten. „Aber es zeigte sich, dass Doppel nicht Einzel ist“, sagte Lindigkeit. Die Vechelder hatten im vierten Satz Matchbälle, verloren aber noch 12:14. Dann ging es in den Entscheidungssatz, den Rempe mit dem Traumball zum 12:10 abschloss – unter dem Jubel der Fans und Spieler.

Spiele: Tiller/ Bauer – Schiffner/ Frey 0:3. Kunzendorff/ Reinhart – Rempe/ Havekost 3:1. Jessen/ Langkabel – Lindigkeit/ Quoll 0:3. Tiller – Havekost 3:1. Bauer – Rempe 2:3. Kunzendorff – Quoll 0:3. Jessen – Lindigkeit 3:2. Langkabel – Gruhn 1:3. Reinhart – Frey 3:2. Tiller – Rempe 3:1. Bauer – Havekost 3:1. Kunzendorff – Lindigkeit 0:3. Jessen – Quoll 3:2. Langkabel – Frey 1:3. Reinhart – Gruhn 1:3. Tiller/Bauer – Rempe/Havekost 2:3.

SSV Radenbeck-Zasenbeck – Arminia Vechelde 0:9. „Das war keine Hürde mehr“, beschrieb Rainer Lindigkeit das Spiel gegen den mit mehrfachem Ersatz angetretenen Zweiten der Bezirksoberliga Nord, der insgesamt in allen Spielen nur vier Sätze holte.

Spiele: Meyer/ Carminke – Schiffner/ Frey 1:3. Wichmann/ Meyer – Rempe/ Havekost 1:3. Schulz/ Jacob – Lindigkeit/ Quoll 0:3. Schulz – Havekost 2:3. Wichmann – Rempe 0:3. Meyer – Lindigkeit 0:3. Meyer – Schiffner 0:3. Carminke – Frey 0:3. Jacob – Quoll.

Von Matthias Press

Sport Regional Kreismeisterschaften Mehrkampf und Langstrecke - Starkes Siebenkampf-Debüt: Gold für Melissa Ullmer

Die Leichtathletinnen der LG Peiner Land gaben bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf eindeutig den Ton an, denn sie heimsten gleich drei Titel ein. Die stärksten Leistungen dabei zeigte die Jüngste. Denn in ihrem ersten Siebenkampf sammelte die 14-jährige Melissa Ullmer 2906 Punkte.

11.05.2018
Sport Regional Handball-Landesliga Männer - „Elfmeter“ für Groß Lafferde

Punkten Groß Lafferdes Landesliga-Handballer im letzten Saisonspiel beim Tabellenletzten Langelsheim, steigen sie auf. Alles andere als ein Sieg von Spitzenreiter MTV wäre „die“ Sensation der Saison. MTV-Handball-Abteilungsleiter Steffen Slabon bedient sich der Fußballersprache: „Der Ball liegt auf dem Elfmeterpunkt, wir müssen ihn nur noch reinhauen.“

11.05.2018

Abschied nehmen heißt es diesen Samstag in Bortfeld, wo Trainer Michael Nechanitzky ein letztes Mal die Landesliga-Handballer der SG coacht. Er will die finale Begegnung ruhig auf der Trainerbank genießen. Wer ihn kennt, wird erahnen, dass dies beim dynamischen Nechanitzky nicht der Fall sein wird.

11.05.2018
Anzeige