Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Jazz Warriors schaffen Klassenerhalt

Jazz-Dance Jazz Warriors schaffen Klassenerhalt

Platz fünf holten die Jazz Warriors im zweiten Wettkampf der Jazz-Dance-Oberliga Nord/Ost. Die Tänzerinnen waren zwar etwas enttäuscht, aber den Klassenerhalt haben sie damit geschafft.

Voriger Artikel
265 Kilometer in 10 Stunden
Nächster Artikel
Box-Kämpfe in Peine

Die Jazz Warriors holten in Cottbus Platz fünf, zwei Saison-Wettkämpfe haben sie noch vor sich.

Quelle: oh

Platz vier hatte die Formaton des TSV Wendezelle beim ersten Wettkampf in Berlin errungen. Beim zweiten in Cottbus lief es nicht so gut. „Es fehlte etwas“, stellte Trainerin Lilinana Circosta fest.

Dennoch gelang den Tänzerinnen nach der ersten Runde der Sprung ins große Finale. „Diese Runde war auch okay, aber trotzdem tanzten sie nicht so gut wie beim ersten Wettkampf und waren auch nicht sehr ausdrucksstark.“, sagte Circosta. „Klar wurde auch, dass sich viele Gruppen sich enorm gesteigert hatten.“ Die recht chaotische Wertung 4/2/2/6/5 führte zum 5.Platz.

„Die Tänzerinnen waren etwas enttäuscht, da sie mit einem Pokal gerechnet hatten. Aber ich war vollkommen zufrieden damit, denn die ersten drei Plätze waren absolut verdient. Die Mannschaften waren technisch sehr gut“, meinte die Trainerin.

Platz drei für die Jazz Warriors in der Gesamtwertung ist in den verbleibenden beiden Wettkämpfen noch möglich. Der nächste ist am Sonntag in Schöningen (Landkreissporthalle Salinenweg). Beginn ist um 16 Uhr.
Bereits am Sonnabend geht es in Schöningen (Start 17 Uhr) für die Dream Dancer um die Wurst. Noch führen sie mit einem Punkt Vorsprung in der Regionaliga vor den Berliner Jamodas. Der letzte Wettkampf am 19. Juni in Hamburg wird dann über den Aufstieg der Dream Dancer in die 2. Bundesliga entscheiden.

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.