Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Jahnerinnen bremsen Heidmark
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Jahnerinnen bremsen Heidmark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 01.10.2018
Jennifer Hüsing (am Ball) warf unmittelbar vor und unmittelbar nach der Halbzeit je zwei Tore, durch die die Jahnerinnen von 10:10 auf 14:10 davonzogen. Am Ende gewannen sie deutlich. Quelle: Ralf Büchler
Peine

Einen überzeugenden Auftritt boten Jahns Oberliga-Handballerinnen bei ihrem Sieg gegen Heidmark. Nach drei Niederlagen in Folge beendete der MTV damit seinen Negativtrend und kletterte in der Tabelle auf Rang neun.

MTV Vater Jahn PeineHSG Heidmark 26:18 (12:10). MTV-Trainer Lutz Benckendorf zeigte sich mehr als zufrieden. „Meine Mannschaft kann stolz auf ihre Leistung sein. Sie hat einen guten Gegner geschlagen. Und das, obwohl wir vier Ausfälle zu kompensieren hatten. Auf diesem Erfolg können wir aufbauen.“

Während der Startphase zeigten sich die Jahnerinnen indes nervös (0:2, 2.), doch sie fingen sich schnell und drehten den Spieß zum 7:2 (10.). Ein wichtiger Grund dafür war, dass sie sich an die Vorgaben ihres Trainers hielten. „Wir wollten Heidmarks Tempospiel kontrollieren, unser Tempo dafür konsequent hochhalten. Dazu haben wir die Haupttorschützinnen des Gegners aus dem Spiel genommen, sie wurden frühzeitig attackiert – über die gesamten 60 Minuten. Der Plan ist aufgegangen.“ Nichtsdestotrotz hatte die MTV-Mannschaft eine Schwächephase, die Heidmark sofort nutzte. Daher schaffte es die HSG, einen 10:5-Rückstand (15.) zum 10:10 (22.) zu egalisieren.

Anschließend hatten wieder die Gastgeberinnen Oberwasser, die Zwei-Tore-Pausenführung wurde nach dem Wechsel auf 20:14 (45.) ausgebaut. „Dabei sah man allerdings auch, dass Heidmarks Kader dünn besetzt war, die Kräfte ließen beim Gegner nach. Wir konnten dagegen häufig wechseln – und zwar ohne Qualitätsverlust. Es war ein Erfolg der gesamten Mannschaft“, lobte Lutz Benckendorf.

Vater Jahn Peine: Kilsbach, Winter (beide Tor) – Klauenberg, H. Bermann (3), Heiligentag, Kruck (1), Thurau (2), Meyer (5), Hacke, A. Bermann (1), Steinhoff (3), Hüsing (11/3), Marchefka.

Von Jürgen Hansen

Augenscheinlich schnell in neuer Umgebung Fuß gefasst haben die Handballer von Verbandsliga-Aufsteiger MTV Groß Lafferde. Denn sie räumten auch die Zweite der HSG Nienburg aus dem Weg und stehen nun mit 6:2-Punkten auf Tabellenplatz fünf.

01.10.2018

Ihre Doppel-Taktik ging auf, der Doppel-Poker des Gegners ging gründlich schief: Mit einem 9:7-Krimi-Sieg beim VfL Oker II ist Tischtennis-Bezirksoberliga-Rückkehrer MTV Ölsburg in die Saison gestartet. Drei von vier Doppeln hatte er in dem Krimi gewonnen. Ohne den wochenlang ausfallenden Fabian Spatz war Berkum dagegen chancenlos beim RSV II.

28.09.2018

Schwerstarbeit für Block und Abwehr erwartet Kapitän Torben Pätzold für seine Regionalliga-Volleyballer am Samstag. Der Spitzenreiter kommt! Doch die Vallstedter fürchten sich nicht vorm Drittliga-Absteiger, sie trauen sich eine Überraschung zu und setzen dabei auch auf Weißwurst-Hilfe. Sie servieren im Heimspiel bayrische Schmankerl.

28.09.2018