Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Jahn will sich für das Debakel im Hinspiel revanchieren
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Jahn will sich für das Debakel im Hinspiel revanchieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 28.02.2014
Nina Eggeling und Jahn wollen den ersten Sieg einfahren. Quelle: im
Anzeige

MTV VJ Peine - HSG Heidmark (Sonntag, 15.30 Uhr). „Alles ist möglich“, betont Jahn-Trainerin Christina Hahlbohm. Und das, obwohl ihr Team sich im Hinspiel mit 27:51 geschlagen geben musste. Doch dieses Resultat motiviert den MTV. „Für diese Klatsche möchten wir revanchieren.“ Das dies möglich ist, bewiesen die Jahnerinnen in der Vorrunde, als sie der HSG nur knapp unterlagen.

„Dennoch gehen wir mit sehr gemischten Gefühlen in die Partie am Sonntag“, gesteht Hahlbohm. Grund dafür sei die enorme Härte, „mit der die HSG ans Werk - die ist oft sehr überzogen und liegt uns überhaupt nicht. Es wird ganz entscheidend sein, was die Unparteiischen in diesem Bereich zulassen“, erklärt Hahlbohm, die die Bestbesetzung aufbieten kann. Entsprechend ist sie auch vorsichtig optimistisch. „Mit ein bisschen Glück ist ein Sieg machbar.“

rd

Unterschiedliche Voraussetzungen gibt es beim morgigen Derby in der Fußball-Bezirksliga 2: Der Tabellenzweite aus Lengede hat die Winterpause genutzt, um die meisten Blessuren auszukurieren. Den Gast aus Wendezelle plagen dagegen ganz andere Sorgen.

28.02.2014

Erfolgreich schnitten die Boxer der beiden Peiner Clubs beim Auftakt der Niedersachsenmeisterschaft in Delmenhorst ab. Von den insgesamt neun Kämpfern, die der BC 62 und die Black Panthers in den Ring geschickt hatten, errangen fünf jeweils Siege.

03.03.2014

Den Heimvorteil genutzt haben die Peiner Sportkegler in den Mannschaftsdisziplinen der Bezirksmeisterschaft auf Bohlebahnen. Denn sie heimsten in der kleinen Kegelhalle an der Pfingststraße gleich drei Titel und zwölf Qualifikationen für die Landesmeisterschaften ein.

27.02.2014
Anzeige