Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Jahn empfängt Eintracht zum Spitzenspiel
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Jahn empfängt Eintracht zum Spitzenspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 21.10.2016
Michelle Thurau (links) hat die Abwehrlücke gefunden. Auf gute Chancen hofft die Jahnerin auch im Spiel gegen Eintracht. Quelle: Isabell Massel
Anzeige

MTV Vater Jahn Peine - BTSV Eintracht Braunschweig (Sonntag, 13.30 Uhr). „Wir wollen an Tabellenführer Geismar dranbleiben. Daher ist ein Sieg gegen Braunschweig Pflicht“, erläutert MTV-Trainer Carsten Bührig die Zielsetzung seiner Mannschaft. Er rechnet damit, dass es - wie in den Begegnungen der zurückliegenden Saison - eine enge Auseinandersetzung gibt. „Kleine Fehler haben seinerzeit die Spiele entschieden, Braunschweig und wir liegen auf Augenhöhe.“

Gewinnen werde seine Mannschaft nur dann, wenn sie Mittel findet, um sich gegen die körperbetonte Defensiv-Spielweise der Gäste durchzusetzen. „Das heißt in erster Linie, dass wir uns nicht mit dem Ball in der gegnerischen Abwehr festlaufen, sondern rechtzeitig zur freien Mitspielerin weiterspielen. Dies ist uns zuletzt im HVN-Pokalspiel gegen Badenstedt gut gelungen“, verweist er auf die knappe 20:22-Niederlage vom Sonntag, bei der die Peinerinnen dem Oberliga-Spitzenteam gehörig Paroli boten.

HSG Rhumetal - HSG Nord Edemissen (Sonntag, 16 Uhr). Nach vierwöchiger Pause stehen die Edemisserinen vor ihrem dritten Saisonspiel. „Mir kommt es fast wie ein Neustart vor“, kann HSG-Nord-Trainerin Bianca Staats der langen Pause wenig abgewinnen. Einen Nachteil habe ihre Mannschaft dadurch aber nicht. „Die Rhumetalerinnen haben genauso lange pausiert. Außerdem haben sie erst ein Spiel absolviert“, verweist sie auf den 20:19-Sieg gegen Lehre.

Viel mehr weiß Staats über die Gastgeberinnen indes nicht. Außer: „Sie haben sich vor der Saison das Ziel gesetzt, oben mitzuspielen.“ Damit ihre Mannschaft - die bis auf Gesa Himmelstoß komplett ist - mithält, werde es wichtig sein, dass sie schnell ins Spiel findet und einfache Fehler vermeidet.

Wendezelle. In der Vorwoche verlor Fußball-Bezirksligist TSV Wendezelle gegen das Tabellenschlusslicht SV Schwarzer Berg mit 1:2, wobei die Wendezeller allesamt einen rabenschwarzen Tag erwischt hatten. „Nach so einem Auftritt konnten wir nicht zur Tagesordnung übergehen“, sagt TSV-Trainer Thomas Mainka, der sich am Sonntag gegen die Reserve der Freien Turner allerdings keine großen Hoffnungen auf die Trendwende macht - geht es doch gegen den Tabellenzweiten.

Broistedt. Die richtige Antwort geben: Das haben sich die Bezirksliga-Fußballer aus Broistedt nach der klaren Derby-Niederlage gegen Hohenhameln für das morgige Auswärtsspiel in Othfresen vorgenommen.

Sport Regional Handball-Regionsoberliga Männer - Derby: „Das wird kein Kaffeeklatsch“

Kreis Peine. In der Handball-Regionsoberliga der Männer kommt es am Sonntag zum Derby zwischen den Landesliga-Reserven der HSG Nord und des MTV Groß Lafferde. Auch der MTV Peine ist nach drei spielfreien Wochen im Einsatz und will in Hondelage punkten.

21.10.2016
Anzeige