Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Ilsede verzweifelt an Pöhldes Hünen
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Ilsede verzweifelt an Pöhldes Hünen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 11.04.2018
Gnjatija Popovic (rechts) durfte mit der VG Ilsede nach dem 3:2-Sieg gegen den USC V von der Verbandsliga träumen. Quelle: Ralf Büchler
Anzeige
Gross Ilsede

Die Hexenkessel-Stimmung werden sie so schnell nicht vergessen, doch zum Mini-Wunder hat es nicht gereicht: Die Volleyballer der VG Ilsede haben in der Verbandsliga-Relegation zwar die Youngster des USC Braunschweig V gestoppt, doch der Verbandsliga-Siebte 1. VC Pöhlde war im wahrsten Sinne des Wortes eine Nummer zu groß. „Gefühlt waren die Spieler des Gegners alle einen Kopf größer, am Block kamen wir einfach nicht vorbei“, stellte VG-Spieler Christoph Rostkowski fest, der aufgrund der guten Leistung seines Teams nicht lange Trübsal blies. „Nächste Saison greifen wir wieder an.“

VG Ilsede – USC Braunschweig V 3:2. Die VG feiert einen Sieg des Willens, holte sie doch zwei Satzrückstände gegen die athletische Bubi-Truppe des USC auf. „Die Braunschweiger waren zwischen 16 und 20 Jahre alt und haben großartigen Volleyball gezeigt. Sie haben vor allem super Druck mit ihren Aufschlägen gemacht“, erkannte VG-Spieler Christoph Rostkowski an.

Doch sein Team habe nicht nur den Vorteil gehabt, zu wissen, wie man bei der geringen Decken-Höhe in der Halle des Ilseder Gymnasiums erfolgreich spielt, „wir hatten auch eine richtig geile Heim-Stimmung in der Halle. Das hat die Braunschweiger zum Schluss eingeschüchtert“, sagte Rostkowski. Mit Trommeln und Rasseln wurde die VG nach vorne gepeitscht.

Im Tie-Break legten die Ilseder einen Traumstart hin und brachten die 8:2-Führung zum Seitenwechsel beim 15:8 locker ins Ziel. Entscheidend dabei: „Wir haben stark zusammengespielt und selten in der Saison in unseren Angriffen so viel Druck erzeugen können, wie gegen den USC“, stellte Rostkowski erfreut fest.

Aus einer starken Teamleistung ragten zwei Akteure sogar noch ein wenig heraus. Zuspieler Christian Bodenstein setzte die Angreifer perfekt in Szene und Youngster Mattis Janßen punktete unbekümmert als Diagonal-Angreifer. „Er hat intelligent gespielt, mal die Bälle gelegt, mal durchgezogen“, lobte Rostkowski das Talent.

VG Ilsede – 1. VC Pöhlde 1:3. „Hier regiert der VCP!“, skandierten die Gäste und tanzten nach ihrem Gala-Auftritt erleichtert im Kreis. Mit einem Ass beim Matchball hatten sie ihren starken Auftritt gekrönt. VG-Spieler Christoph Rostkowski gratulierte anerkennend. „Das war kein typischer Verbandsliga-Absteiger. Pöhldes Block war enorm stabil, das haben wir so in dieser Saison noch nicht erlebt. Wir haben kein Land gesehen“, räumte er ein.

Bemerkenswert sei zudem die Unterstützung der Pöhlder Fans gesehen, die mit einem Bus gemeinsam mit der Mannschaft angereist waren. „Auch das hat bei uns Eindruck hinterlassen.“

Dennoch: Die Ilseder waren zufrieden mit ihrer Leistung in der Relegation, in die sie ja sogar nur als Landesliga-Vierter nachgerückt waren. „Aber um Pöhlde zu schlagen, hätten wir mindestens die gleiche Leistung wie gegen den USC abrufen und noch frisch sein müssen“, sagte Christoph Rostkowski.

Von Christian Meyer

Das war ganz bitter: Erst im zweiten Spiel der Landesliga-Aufstiegsrunde sind die Volleyballer des MTV Stederdorf hauchdünn gescheitert. Bei der 2:3-Niederlage gegen den Landesliga-Siebten ASC Göttingen III hatte der Bezirksliga-Vize schon eine 21:14-Führung in Satz vier erspielt und war nur noch vier Punkte vom Aufstieg entfernt.

11.04.2018

Mit einem klaren 25:12 gegen Bildung Peine festigte die HSV Vechelde-Woltorf die Tabellenführung in der Handball-Regionsliga. Auch die Handballerinnen der HSG Nord Edemissen II konnte ihr Derby gegen den MTV Peine gewinnen.

10.04.2018

Mit dem letzten Saisonspiel der Kegel-Bundesliga beendete Katrin Beck von Flotte Neun Peine nach 40 Jahren ihre aktive Laufbahn. Die Nationalspielerin wurde mit einem Geschenk verabschiedet – und half dabei, im Spiel gegen SW Berlin nochmal einen Sieg zu holen. Der fiel mit einem Holz Differenz so knapp wie möglich aus.

10.04.2018
Anzeige