Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Ich kämpfe nur noch gegen mich selbst“

Peiner Härke-Triathlon „Ich kämpfe nur noch gegen mich selbst“

Einen Rekord hatte Ruth Grabow vom SV Traisa (bei Darmstadt) schon vor dem Peiner Härke-Triathlon: Sie war die älteste Teilnehmerin. Im November wird sie 76 Jahre, aber sie ließ es sich nicht nehmen, bei der Deutschen Meisterschaft zu starten mit 1500 Metern Schwimmen, 40 Kilometer auf dem Rad und 10 Kilometern laufen.

Voriger Artikel
Glanzparaden, Traumtore und Meisterjubel
Nächster Artikel
Splitter

War beim Triathlon in ihrem Element: Die 75-jährige Ruth Grabow.

Quelle: rb

„Auf die Zeit kommt es ja nicht an. Ich kämpfe nur noch gegen mich selbst. Schließlich bin ich die einzige in meiner Altersklasse“, sagte sie schmunzelnd. Sie hatte sich damit begnügt, auf der Laufstrecke immer mal wieder ein paar Meter zu gehen. „Ich wollte einen Wettkampf zum Genießen“, sagte sie. „Und den hatte ich.“

Eine Verletzung hatte im vergangenen Jahr ihre Teilnahme in Peine verhindert. Jetzt war sie zum vierten Mal beim Härke-Triathlon gestartet. „Das ist ein super Wettkampf – klasse organisiert“, lobte sie. Und sie kann es beurteilen. In ihrer Jugend war sie Leistungsschwimmerin, dann ist zum Laufen gewechselt. „Ich habe an etwa 20 Marathons teilgenommen“, erzählte sie. 1985 startete sie in Darmstadt zu ihrem ersten Triathlon. „Und dann bin ich dabei geblieben“, sagt sie. „Die benötigte Zeit wird zwar inzwischen immer länger, aber das ist nun mal so. Damit muss man sich abfinden.“

Schon für den nächsten Sonntag hat die 75 -Jährige ihren nächsten Triathlon im Odenwald geplant. „Nichts weltbewegendes. Nur 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Laufen.“

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.