Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Hohenhamelns Hallenkönige: Der erste PAZ-Cup-Sieger

PAZ-Sport-Adventskalender Hohenhamelns Hallenkönige: Der erste PAZ-Cup-Sieger

Türchen für Türchen dem Heiligen Abend ein Stück näher: Die PAZ-Sportredaktion verkürzt die Wartezeit aufs Christkind mit einem Adventskalender, der gefüllt ist mit Fotoschätzen aus dem Archiv. Heute: Herzschlagfinale.

Voriger Artikel
Nordderbys und eine „Hämmerchen-Gruppe“
Nächster Artikel
Clauener leisten sich zwei Fehlschüsse

Die ersten PAZ-Cup-Sieger.

Quelle: Sven Diestelhorst

4. Januar 1998: Eine furiose Aufholjagd legte der TSV Hohenhameln im Finale der 1. Hallen-Fußball-Kreismeisterschaft hin. Der damalige Spitzenreiter der Bezirksliga lag nach fünf Minuten bereits mit 0:2 gegen den SV Bosporus hinten. Spielertrainer Hadi Bacaksiz und Sadettin Dagasan hatten die Peiner in der Silberkamphalle verdient in Führung geschossen. Doch der TSV schlug zurück. Holger Planitz, inzwischen stellvertretender Vorsitzender des Lehrausschusses im Fußball-Kreisverband, verkürzte auf 1:2. Hohenhameln drängte auf den Ausgleich. Sogar Torwart Dimitri Babitsch stürmte mit. 22 Sekunden vor Abpfiff belohnte sich der TSV doch noch mit dem Ausgleich. André Handelmann rettete sein Team ins Siebenmeterschießen.

Dort war Bosporus-Keeper Uwe Kruse der Pechvogel. Ausgerechnet der mit 46 Jahren älteste Turnierteilnehmer scheiterte gleich im ersten Versuch an seinem TSV-Kollegen Babitsch. Alle weiteren Schützen trafen. Den entscheidenden Versuch für Hohenhameln verwandelte Norman Willatowski, der mit vier PAZ-Cup-Siegen erfolgreichster Turnierspieler ist. Im vergangenen Jahr gewann er mit dem SV Lengede. Auf unserem Foto bejubeln (oben von links) Trainer Michael Hesse, André Lau, Marco Schwalenberg, Jens Gehlhaar, Marc Neubauer, Dimitri Babitsch, Norman Willatowski, Manager Uwe Otte, Betreuer Karsten Gries sowie (vorne von links) Elmar Ohlendorf, Kapitän André Handelmann, Lars Schiller, Matthias Bernhardt und Holger Planitz Pokal und 3500 Mark Siegprämie.

Das Spiel um Platz drei gewann Arminia Vöhrum gegen Pfeil Broistedt mit 6:2. Erfolgreichster Torschütze bei der Hallenfußball-Kreismeisterschafts-Premiere war übrigens der Broistedter Matthias Schierding. Sein Teamkollege Olaf Lange wurde als bester Keeper ausgezeichnet.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.