Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Hohenhameln behält die Nerven
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Hohenhameln behält die Nerven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 23.07.2009
Anzeige

Sauk-Cup

SV Lengede – TSV Hohenhameln 11:12 nach Elfmeterschießen (3:3/2:1). „Lengede war bis auf wenige Phasen tonangebend und spielerisch besser“, gestand Dieter Sandmann vom Ausrichter TSV Hohenhameln. Folge: Der SVL ging verdientermaßen mit 3:1 in Führung. „Allerdings haben die Hohenhamelner nie aufgesteckt.“ Und das wurde mit zwei Treffern belohnt, „wobei der Ausgleich durch Christian Buchner recht glücklich war“, sagte Sandmann, dessen Team kurz vor dem Schluss fast noch ein viertes Tor kassiert hätte. „In dieser Situation mussten die Lengeder eigentlich den Siegtreffer machen, doch der Ball rollte knapp am linken Pfosten vorbei“, erklärte Sandmann.

Im anschließenden Elfmeterschießen avancierte der Hohenhamelner Torhüter Philip Schaare zum Matchwinner: Denn beim Stand von 9:8 für den TSV parierte er den von Nödler getretenen Elfmeter – der Rest war Jubel.

Tore: 0:1 Geisler (15), 1:1 Jarzombek (29.), 2:1 Franke (33), 3:1 Korner (44.), 3:2 Steinborn (49.), 3:3 Christian Buchner (68.).

Arminia Vöhrum – TSV Edemissen 1:2 (0:1). „Es war ein eher schwaches Spiel“, sagte Dieter Sandmann. Der erste Abschnitt sei ausgeglichen verlaufen, „nach der Halbzeit hatte Edemissen mehr Chancen“. Eine davon nutzte Fahmy zum 2:0. Doch nur zwei Minuten später verkürzte Bäthge, „der dabei allerdings von einem Torwartfehler profitierte“, erklärte Sandmann. In der verbleibenden Zeit fielen trotz aller Bemühungen keine Tore mehr, „so dass Edemissen nicht unverdient ins Finale eingezogen ist“.

Tore: 0:1 Kaiser (17.), 0:2 Fahmy (43.), 1:2 Bäthge (45.).

Schon heute geht es in Hohenhameln weiter: Spiel um Platz drei (18 Uhr): SV Lengede – Arminia Vöhrum. Endspiel (20 Uhr): TSV Hohenhameln – TSV Edemissen.

Gemeindepokal Ilsede

1. Halbfinale: SG Solschen – SpVgg Groß Bülten 4:1 (1:0). „Es war eine einseitige Partie, die Solschener haben klar dominiert“, resümierte Obmann Tobias Schoeler von Ausrichter Viktoria Ölsburg. „Allerdings haben die Bültener gut verteidigt und deshalb auch lange nur mit 0:1 hinten gelegen.“ Chancen habe die SpVgg indes nur ganz wenige gehabt, sagte er. Sein Fazit: „Der Sieg für Solschen war auch in dieser Höhe verdient.“

Tore: 1:0 Nordhausen (9.), 2:0 Lochstedt (63./Foulelfmeter), 3:0 Wachs (75.), 4:0 Lochstedt 884.), 4:1 Bradtke (90.).

Gemeindepokal Edemissen

TSV Wipshausen – Germania Blumenhagen 1:4 (1:2/Vorgabe 1:0). „Am Ende hat uns die Kraft gefehlt, Blumenhagen war vor allem läuferisch die bessere Mannschaft“, bilanzierte Karl-Heinz Hochmuth, Fußball-Obmann des Ausrichters TSV Wipshausen. Insbesondere in der ersten Halbzeit hatte der Gastgeber die Möglichkeit, den Kreisligisten zu ärgern, doch Enno Wulfes verschoss einen Foulelfmeter (38.), ein anderer TSV-Schuss knallte an den Pfosten (40.).

Tore: 1:1 Maanouk (20.), 1:2 Tschapke (27.), 1:3 Tschapke (75.), 1:4 Strauß (80.).

SSV Plockhorst – MTV Eddesse 3:3 (3:1/ohne Vorgabe). Eine furiose Aufholjagd legte der MTV hin. Die Eddesser lagen bereits mit 0:2 und 1:3 hinten, „aber am Ende wäre sogar ein Sieg verdient gewesen“, meinte Hochmuth. Doch Plockhorsts Keeper habe seiner Mannschaft zumindest einen Punkt gerettet.

Tore: 1:0 Hertel (15.), 2:0 Ohligschläger (28.), 2:1 Rahinzai (30.), 3:1 Hertel (32.), 3:2 Schmidt (60.), 3:3 Wiekenberg (75.).

Herta-Cup

SV Herta Equord – SG Adenstedt 2:3 (1:1). Die klassentiefere SGA hatte die deutlich bessere Chancenverwertung. „Wir haben die Dinger einfach nicht reingemacht“, monierte Herta-Obmann Sascha Weihrauch. Unter anderem verschoss Equords Bergmann einen Foulelfmeter (57.). „Es gibt noch eine Menge zu tun“, kommentierte Almir Tupkusic die überraschende Niederlage des Leistungsklassen-Aufsteigers.

Tore: 0:1 Juan (16.), 1:1 Sefrim (20.), 1:2 Temel (38.), 2:2 Sefrim (50.), 2:3 Schliebaum (51.).

TSV Edemissen II – VfB Peine II 1:4 (1:2). Leichtes Spiel hatten die Peiner. „Ich hatte den Eindruck, Edemissen hat nicht alles gegeben“, sagte Equords Fußball-Obmann Sascha Weihrauch.

Tore: 0:1 Hilkens (6.), 1:1 Erich (20.), 1:2 Ramaj (25.), 1:3 Leßmann (45.), 1:4 Miehe (47.).

Christian Meyer und Peter Konrad

Schlamm-Schlamassel: Ein Gewitter leitet das frühe Aus der Schlammfreunde Niedersachsen mit dem Peiner Kai Schwerdtner bei der Sumpffußball-WM in Finnland ein.

23.07.2009

Für eine positive Überraschung hat das Hohenhamelner Voltigier-Juniorteam bei den Landesmeisterschaften in Luhmühlen gesorgt. Aufgrund einer Verletzung konnte das Team lange Zeit nicht mit ihrem Pferd „Champus“ trainieren. Dennoch holte das Team die Bronzemedaille.

23.07.2009

SV Lengede startet mit fünf Neuzugängen in die Bezirksliga-Saison
Eigentlich hatten sie eine gute Saison gespielt, die Fußballer des SV Lengede. 39 Punkte standen am Ende auf ihrem Konto, dennoch reichte es nicht zum Klassenerhalt in der Bezirksoberliga.

22.07.2009
Anzeige