Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Harter Brocken kommt zu den Lafferdern
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Harter Brocken kommt zu den Lafferdern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 25.01.2019
Wegen Leistenproblemen muss Georg Strub (am Ball) eine Pause einlegen. Dennoch will der MTV Groß Lafferde zum Rückrunden-Auftakt gegen den Tabellennachbarn aus Emmerthal gewinnen. Quelle: Ralf Büchler
Groß Lafferde

Mit keinen guten Erinnerungen gehen Groß Lafferdes auf Platz sechs liegende Verbandsliga-Handballer in ihr erstes Rückrundenspiel. Denn sie erwarten die TSG Emmerthal, die ihnen beim Saisonauftakt keine Chance ließ.

MTV Groß Lafferde – TSG Emmerthal (Sonnabend, 19 Uhr). „Die Emmerthaler haben uns damals gezeigt, wie in der Verbandsliga Handball gespielt wird. Wir sind da viel zu grün ins Spiel gegangen“, erinnert sich MTV-Handball-Abteilungsleiter Steffen Slabon an die 30:38-Niederlage zum Saisonstart. „Doch wir haben daraus schnell gelernt und anschließend eine Serie von sechs Siegen in Folge gestartet.“

Das Jahr 2018 allerdings schlossen die Groß Lafferder mit zwei empfindlichen Niederlagen ab, bei denen sie erhebliche Abwehrprobleme offenbarten. „Deshalb sehe ich uns auch am Sonnabend nicht als Favorit. Man muss sehen, ob wir hinten gefestigter stehen“, betont Slabon, der den Gästen, die derzeit mit 15:13 Punkten Tabellensiebter sind, einen ausgeglichenen Kader bescheinigt. Herausragend seien der halblinke Rückraumspieler Arnold Schorich und Mittelmann Jan Owczarski. „Beide haben Oberliga-Erfahrung.“ Letztgenannter sei der Dreh- und Angelpunkt der TSG. „Er verteilt die Bälle richtig gut und ist in den Eins-gegen-Eins-Situationen sehr stark.“

Auf Seiten der Gastgeber hat sich die Personalsituation entspannt. So ist die Daumenverletzung des zuletzt fehlenden Felix Büttner abgeklungen. Auch Lukas Bühn, den längere Zeit eine Achillessehnenreizung plagte, ist wieder einsatzfähig. Dafür wird Georg Strub bis auf weiteres ausfallen. „Georg schleppt sich schon länger mit Leistenproblemen herum. Die sind noch schlimmer geworden, deshalb wird er auch erst einmal eine Pause einlegen“, berichtet Slabon.

Erfreulich sei aber, „dass der erste Härtetest in der Rückrunden-Vorbereitung erfolgreich verlief“, sagt Slabon, dessen Team beim KWG-Regio-Cup in Hildesheim Platz drei belegte. „Die Mannschaft hat da überzeugt und sich sehr spielfreudig präsentiert.“

Die beiden weiteren geplanten Testpartien gegen den Lehrter SV und die SG Börde Handball fanden jedoch aus terminlichen Gründen nicht statt. Die Emmerthaler hingegen haben bereits ein Punktspiel bestritten. Vor zwei Wochen absolvierten sie die Nachholbegegnung in Altencelle, verloren dabei mit 24:29. Dennoch: „Auf uns wartet ein dicker Brocken“, mahnt Steffen Slabon. „Aber um den Klassenerhalt zu schaffen, müssen vor allem die Heimspiele gegen direkte Konkurrenten gewonnen werden.“

Von Jürgen Hansen

Zwei Dinge genüsslich feiern wollen Vallstedts Regionalliga-Volleyballer am Samstag. Mit einem Heimsieg gegen Füchtel Vecha können die Grün-Weißen bereits fünf Spieltage vor Saisonende den Klassenerhalt perfekt machen – und danach geht’s zum 30. Geburtstag von Mittelblocker Fabian Regier.

25.01.2019

Begeisterung bei Peines Handballern: Alle, die die PAZ-Redaktion befragte, glauben an den Einzug der deutschen Nationalmannschaft ins Endspiel der Weltmeisterschaft. Als Gründe dafür nennen sie vor allem die Heimstärke und die mannschaftliche Geschlossenheit.

25.01.2019
Sport Regional Leichtathletik, Hallen-Landesmeisterschaft: - Weinert und Thierse springen zu Bronze

Zweimal Edelmetall und persönliche Bestzeit: Das war die Ausbeute der LG Peiner Land, mit der sie von der Leichtathletik-Hallenlandesmeisterschaft aus Hannover zurückkehrte.

24.01.2019