Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
HSG Nord klettert auf Rang 4

Handball-Landesliga der Männer HSG Nord klettert auf Rang 4

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden Edemissens Landesliga-Handballer, die den Abstiegskandidaten Northeim im Spiel am Donnerstagabend klar bezwangen. Durch den Erfolg rückte die HSG Nord auf den vierten Tabellenplatz vor.

Voriger Artikel
Florian Busse stellt Vereinsrekord auf
Nächster Artikel
Münstedt feiert: Titel gewonnen, Wette verloren

Manuel Winkler (rechts) warf vier Tore gegen den Northeimer HC II.

Quelle: Ralf Büchler

Edemissen. HSG Nord Edemissen - Northeimer HC II 35:29 (17:13). Von einem völlig verdienten Sieg sprach Edemissens Torwart Christian Oppermann. „Aber ein leichter Gegner waren die Northeimer nicht. Sie hatten alle Leistungsträger dabei, wir mussten schon Gas geben.“

Anfangs sah es indes so aus, als wollten die Edemisser ihre Gäste überrollen. Doch nach dem 5:1 gab es einen Einbruch, Northeim glich aus (7:7, 16.) und hielt das Unentschieden bis zum 12:12 (25.). „Weil wir den Fehler machten, uns einschläfern zu lassen. Die Northeimer verschleppten mit ihren Auftakthandlungen das Spiel. So konnten wir unsere Stärke, das Tempospiel, kaum mehr anwenden.“

Zurück in die Spur fanden die Gastgeber durch starke Abwehraktionen, „Wir haben viele Bälle abgefangen und sind Konter gelaufen. Allein Moritz Streit hat dabei dreimal getroffen.“

Nach dem Wiederanpfiff bauten die Edemissener ihren Vorsprung schnell aus (20:14, 34.). Die Gäste blieben jedoch dran, erst nach dem 30:22 war ihr Widerstand gebrochen.

„Die letzten zehn Minuten ist das Spiel dann so vor sich hergeplätschert. Keiner packte hinten mehr richtig zu, es fielen jede Menge Tore“, berichtete Oppermann, der die Leistung von Adrian Funk hervorhob. „Adrian hat gut Regie geführt und viele Tore geworfen.“

Betreut wurde die HSG-Nord-Mannschaft von Peter Wilck, der den erkrankten Martin Staats auf Trainerbank vertrat.

HSG Nord Edemissen: Donker, Oppermann (beide Tor) - Streit (8), Seffer, Görl (3), Zerter (4), Müller (9), Winkler (4), Falenhain, Marsch, Niemuth, Funk (7/1).

jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.