Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional HSG Nord bekommt SC-Rückraumspielerin nicht in den Griff
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional HSG Nord bekommt SC-Rückraumspielerin nicht in den Griff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 07.11.2016
Bianca Staats Quelle: Ralf Büchler
Anzeige
Edemissen

SC Dransfeld - HSG Nord Edemissen 37:32 (20:19). „Es war klar, dass wir nicht jede Woche solch eine Leistung wie zuletzt gegen Braunschweig bringen können. Deswegen ist die Niederlage kein Beinbruch, zumal das Spiel die meiste Zeit ein offener Schlagabtausch war“, blieb HSG-Nord-Trainerin Bianca Staats gelassen. Verloren habe ihre Mannschaft in erster Linie, weil die Abstimmung in Abwehr nicht passte. „Und Dransfelds Rückraumspielerin Alexandra Menn bekamen wir kaum in Griff. Wenn die hochstieg, war der Ball meist drin.“ Insgesamt erzielte sie 11 Tore. Edemissens Spiel nach vorn lief dagegen gut. Besonders zu Beginn, die HSG legte ein 4:1 vor. „Dann häuften sich bei uns die Fehler“, erläuterte Staats, weshalb die Gastgeberinnen den Spieß zum 5:4 drehten. „Anschließend entwickelte sich die Partie zu einem offenen Schlagabtausch.“

Vorentscheidend sei die Phase nach dem 24:24 (44.) gewesen, in der Dransfeld auf 28:24 davonzog. „Da haben wir dem Gegner die Bälle praktisch in die Hände gespielt“, kritisierte Staats. Näher als auf zwei Tore kam die HSG bis zum Schlusspfiff nicht mehr heran.

HSG: Wilck, Möllering (beide Tor) - Feldt (3), Himmelstoß, Reiter (2), Streit, Marquardt (9), Koch (1), Brand (7), Brandes, Hanne (10).

Sport Regional Fußball: Spieler der Woche - Derby-Held und Vier-Tore-Stürmer

Kreis Peine. Wer wird diesmal „Spieler der Woche“? Vom Torwart bis zum Stürmer stehen vier Spieler und eine Spielerin zur Auswahl, die am Wochenende herausragende Leistungen geboten haben. Jeder kann mitbestimmen, wer diesmal vorn landet. Die Abstimmung läuft diesen Dienstag zwischen 10 und 20 Uhr auf paz-sportbuzzer.de.

Sport Regional Kreisderby in der Handball-Landesliga der Männer - Lafferde verliert die spielerische Linie

Der Höhenflug des MTV Groß Lafferde ist beendet: In einem gutklassigen Kreisderby bezwangen Edemissens Landesliga-Handballer die zuletzt dreimal in Folge siegreichen Groß Lafferder. Und zwar verdient - waren sich Spieler, Trainer und die 200 Zuschauer in der Halle hinterher einig.

07.11.2016

Erneut gab es in der Fußball-Kreisliga am Wochenende ein reduziertes Programm. Drei Spiele fielen wegen Unbespielbarkeit der Plätze aus. Heimsiege gelangen dem TSV Sierße/Wahle und Viktoria Woltwiesche.

07.11.2016
Anzeige