Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Gute Nachrichten für abstiegsgefährdete Peiner Teams
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Gute Nachrichten für abstiegsgefährdete Peiner Teams
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 07.10.2009
Anzeige

„Wir werden die Abstiegsregelung so handhaben, dass es positiv für unsere Mannschaften ausfällt“, verspricht Reese. Die Vereine aus dem Bezirk Braunschweig hätten in den zurückliegenden Jahren wegen der Spielklassenreform schon genug „bluten“ müssen.

Deshalb habe der Fußball-Bezirksverband Braunschweig nachträglich die Sollstärke in der Bezirksoberliga seines Beritts für die Spielzeit 2010/2011 von 16 auf 18 Teams erhöht.

Mehr als sieben Absteiger werde es in dieser Staffel am Saisonende ohnehin nicht geben. Denn: In der Fußball-Oberliga Ost spielen nur sieben Vereine, die zum Bezirksverband Braunschweig gehören. Erst wenn keines dieser Teams in der aktuellen Saison es unter die ersten Acht der Tabelle schafft und sich damit sicher für die in der kommenden Serie eingleisige Oberliga qualifiziert, gibt es tatsächlich sieben Absteiger in der Bezirksoberliga.

Doch gemach: „So weit wird es nicht kommen“, verweist Reese auf die aktuelle Tabelle der Oberliga Ost. Eintracht Braunschweig II, Freie Turner Braunschweig und SVG Göttingen wären nach aktuellem Tabellenstand in der Oberliga 2010/2011 dabei. Mehr noch: Auch für die übrigen vier Oberligisten der Region ist der Qualifizierungs-Zug längst nicht abgefahren. Sollte indes der gegenwärtige Tabellenstand auch am Saisonende Gültigkeit haben und scheitert zudem Braunschweigs Bezirksoberliga-Meister in der Relegationsrunde mit Lüneburgs Staffelsieger und dem Tabellenneunten und -zehnten der Oberliga Ost, würden im Frühsommer 2010 sechs Mannschaften aus der Bezirksoberliga Braunschweig absteigen.

Dass statt der erwarteten acht Absteiger nun wohl deutlich weniger Teams in die Bezirksliga runter müssen, darüber ist Vallstedts Trainer Assem Leila froh. „Das ist eine positive Nachricht. Das wird uns im Abstiegskampf noch mehr motivieren.“ Auch Trainer-Kollege Nick Gerull vom VfB Peine ist erfreut: „Weil unsere Chancen jetzt gestiegen sind. Fakt ist aber auch, mit den vier Punkten, die wir derzeit haben, steigst du ab.“ Gerull orientiert sich daher an Platz zehn und verfährt nach der Devise „soviele Punkte wie möglich sammeln“.

Jürgen Hansen

Sport Regional Fußball-Leistungsklasse - Absteiger gegen Aufsteiger

Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt peilt Fußball-Leistungsklassist Arminia Vechelde heute Abend an. Der Vorletzte trifft von 19 Uhr an auf Aufsteiger Solschen. Auch die SG ist derzeit nicht gut drauf, verlor die jüngsten beiden Heimspiele gegen Bortfeld und Essinghausen deutlich mit 1:5.

07.10.2009

Die dänische und die deutsche Nationalhymne erklingen am Sonnabend auf der Kegel-Anlage an der Peiner Pfingststraße. Der Peiner Kegler-Verband richtet vier Jugendländerspiele aus.

07.10.2009

Hart erkämpft hat sich Tischtennis-Bezirksligist VfB Peine seinen ersten Punkt. Der SV Arminia Vechelde entscheidet hingegen das Duell der Aufsteiger gegen Berkum überraschend deutlich für sich.

07.10.2009
Anzeige