Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Gut gespielt beim Ersten

Frauenfußball Gut gespielt beim Ersten

Tabellenletzter bleiben die Fußball-Frauen des VfB Peine in der Bezirksoberliga. Beim Tabellenführer SV Gifhorn hielten sie die Niederlage aber in Grenzen. Das Spiel von Teutonia Groß Lafferde beim FC Eintracht Northeim ist ausgefallen.

SV Gifhorn – VfB Peine 2:0 (1:0). „Es war unser bestes Saisonspiel – trotz der Niederlage“, lobte VfB-Trainer Sebastian Rühmann seine Mannschaft. Die peinerinnen waren in der Defensive sehr aufmerksam und ließen den SV kaum gefährlich vor das Tor kommen.

„Die Gifhornerin Daniela Glindemann erzielte beide Tore mit Sonntagsschüssen“, sagte Rühmann: Eines aus 30 Metern in den Winkel, eines von der Eckfahne aus ins lange Eck. Weniger Glück hatten die Peinerinnen bei ihren Chancen: Jessie Jacob nach Kontern und Jasmin Endorf mit einem 20-Meter-Freistoß scheiterten. „Aufgrund der Spielanteile war der Sieg verdient“, sagte Rühmann.

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional