Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Groß Lafferde will Fallerslebens Heimfestung knacken
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Groß Lafferde will Fallerslebens Heimfestung knacken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 06.12.2018
Hände hoch: Routinier Florian Frühling kehrt ins Tor der Lafferder 1. Herren zurück. Quelle: Massel
Groß Lafferde

Zwar liegt der MTV in der Tabelle sechs Plätze vor den Fallerslebenern, trotzdem gibt Groß Lafferdes Coach Dennis Bühn die Favoritenrolle an die Gastgeber ab.

VfB Fallersleben – MTV Groß Lafferde (Samstag, 18.30 Uhr). „Für Lionel Lütgering ist die Saison beendet, auch Finn Härtel wird lange ausfallen“, erläutert MTV-Trainer Dennis Bühn die Folgen der schweren Knieverletzungen seiner Torhüter. Fest stehe daher, dass Florian Frühling aus der Regionsoberliga-Reserve bis zum Ende der Serie das Tor der Verbandsliga-Mannschaft hüten wird. Christoph Könnecker werde ihm in den letzten beiden Spielen des Jahres zur Seite stehen. „Wie es danach weitergeht, werden wir in der Weihnachtspause entscheiden.“

Im letzten Auswärtsspiel der Hinserie kann sich Groß Lafferdes gesamte Mannschaft auf einen heißen Tanz gefasst machen, da die auf Platz acht liegenden Gastgeber in eigener Halle die imponierende Heimbilanz von 10:0-Punkten aufweisen. „Sogar Spitzenreiter TV Jahn Duderstadt hat in Fallersleben verloren. Deshalb liegt die Favoritenrolle klar beim VfB“, betont Bühn. Besonders Acht geben müsse man auf Rückraumspieler Kris Behrens, der mit 78 Treffern aus elf Spielen die Verbandsliga-Torschützenliste anführt.

Vergangene Woche gewannen die Groß Lafferder klar mit 42:32 gegen Heidmark. Nur Licht gab es dabei allerdings nicht. „Denn in der Defensive haben wir die Gegenspieler zu oft gewähren lassen. Deshalb müssen wir in der Abwehr eine bessere Leistung zeigen“, fordert Bühn.

Für das Spiel in Fallersleben setzen die Groß Lafferder einen Bus ein. Darin sind für MTV-Anhänger noch einige Plätze frei. Anmeldungen nimmt Dennis Bühn unter der Handynummer 0160/5532103 entgegen.

Von Jürgen Hansen

Glück gehabt! Tischtennis-Bezirksoberligist MTV Ölsburg hat es ausgenutzt, dass Gegner TSV Thiede nur zu fünft antrat. Gleich drei Spiele bekam der Aufsteiger nämlich kampflos geschenkt, trotzdem musste er beim 9:6 bis zum Schluss um den Bonus-Sieg im Kampf um den Klassenerhalt bangen. Eine starke Leistung zeigte Holger Pätz.

06.12.2018

Die Landesliga-Volleyballerinnen der VSG Stederdorf/Wipshausen haben es bei ihrem wichtigen Heimspiel-Doppelpack gegen direkte Konkurrenten verpasst, auf den Abstiegsrelegationsplatz zu klettern. Der 3:0-Gala gegen Weende III folgte ein 0:3 gegen Verfolger MTV Braunschweig II. Genervt war die VSG von der alten Netzanlage in der Halle.

06.12.2018

Ohne Wechselspieler war nichts zu holen: Stark ersatzgeschwächt und mit einem unerwarteten Ausfall von Spielertrainer René Kupsch haben die Bezirksoberliga-Basketballer des TSV Edemissen ihr Heimspiel gegen Verfolger SC Weende-Göttingen II verloren. Personalknappheit wurde auch den Vöhrumern in der Bezirksklasse zum Verhängnis.

06.12.2018