Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Groß Lafferde kriegt kein Tempo ins Spiel und büßt die Punkte ein
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Groß Lafferde kriegt kein Tempo ins Spiel und büßt die Punkte ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 26.03.2018
Felix Büttner warf acht Tore – und verlor dennoch mit den Lafferdern in Northeim. Quelle: Isabell Massel
Northeim

Eine Niederlage kassierten die Männer des MTV Groß Lafferde in der Handball-Landesliga beim heimstarken Northeimer HC II – und verpassten es dadurch, den Zwei-Punkte-Vorsprung an der Spitze vor dem MTV Moringen zu vergrößern. Die SG Zweidorf/Bortfeld hat drei Punkte Rückstand, aber ein Spiel weniger absolviert als die Lafferder.

Northeimer HC II – MTV Groß Lafferde 23:21 (11:10). „Wir haben geschlossen schlecht gespielt“, gestand MTV-Spieler Gerrit Marris. „Keiner von uns hat seine Normalform erreicht.“

Obwohl die Gastgeber mit ihrer Start-Sieben „fast durchgespielt“ haben, gelang es den Groß Lafferdern nicht, Tempo zu machen. „Northeim hat das Spiel langsam gemacht, und hatte damit Erfolg“, sagte Marris. „Wir dagegen haben viele technische fehler gemacht und hatten keine gute Wurfausbeute.“ Letzteres lag auch am Northeimer Torhüter Marc-Oliver Wode, der früher in der Oberliga gespielt hat und etliche Würfe der Lafferder parierte.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit glichen die Lafferder zwar noch zum 11:11 aus, aber dann zogen die Gastgeber auf 20:14 (50.) davon. „Wir haben in dieser Phase noch mehr Fehler gemacht, als zuvor“, sagte Marris. „Und wir haben es auch nicht geschafft, das Zusammenspiel der Rückraumachse mit dem Kreisläufer zu unterbinden. Obwohl uns Trainer Dennis Bühn darauf hingewiesen hatte.“

Für die Lafferder wird’s nun eng, was die Titelambitionen angeht. Für die restlichen sechs Saisonspiele gilt: Ausrutschen verboten.

MTV Groß Lafferde: Lütgering, Härtel (beide Tor) – Schröder, Mrasek (1), Tillack (1), Strub (2), Waschke (2), Marris (2/2), Büttner (8), Kanning (3), Kamradt), Reuter.

Von Matthias Press

Mit Selbstvertrauen geht Doppel-Spezialist Daniel Porath in die Abstiegsendspiele des Badminton-Zweitligisten VfB/Ski-Club Peine am Wochenende. „Selbstvertrauen und Motivation sind da, die Vorbereitung lief gut“, sagt der 29-Jährige, der DVDs sammelt. An die 400 hat er. Nun hofft der Film-Fan noch aufs Peiner Happy End.

24.03.2018

Während fast alle Landesligisten die Osterferienpause genießen, müssen Groß Lafferdes Handballer kurz vor den Feiertagen noch einmal ran. So tritt Spitzenreiter MTV am Sonnabend beim Tabellensiebten Northeim an. Dabei gibt Finn Härtel aus der A-Jugend sein Debüt bei den Ersten Herren.

23.03.2018

Über ein nachträgliches Aufstiegsgeschenk dürfen sich die Volleyballer des SV Lengede freuen. Weil Meister Giesen und Vize Clausthal-Zellerfeld nicht in die Verbandsliga wollen, darf der Landesliga-Dritte Lengede hoch. „Wir freuen uns auf die schwere Aufgabe, die auf uns zukommt“, sagte SVL-Abteilungsleiter Friedrich-Wilhelm Kobbe.

23.03.2018