Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Glanzparaden, Traumtore und Meisterjubel
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Glanzparaden, Traumtore und Meisterjubel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 21.06.2009
Gemeinsame Sache: Rebecca Scheuch (links, Teutonia Groß Lafferde) und Anastassia Paraskevopoulus (VfB Peine) spielten in der Kreisauswahl, die gegen die U17-Landesauswahl 0:6 verlor. Quelle: Ralf Büchler
Anzeige

Moritz hält den Sieg fest
F-Junioren-Finale: JSG Clauen/Soßmar – FC Pfeil Broistedt 3:4 (2:3). Mit Glanzparaden am laufenden Band rettete Broistedts Keeper Moritz Gemlin seinem Team die Kreismeisterschaft. „Das Spiel stand auf des Messers Schneide. Moritz hat einen großen Anteil an unserem Erfolg“, lobte ein erleichterter Pfeile-Trainer Frank Langemann seinen herausragenden Schlussmann. Vor allem in der ersten Hälfte hatte die JSG Feldvorteile, kombinierte sich ansehnlich vor das Tor der Broistedter. Jorge Röhrbein und Cedric Jahnel schossen zweimal eine Führung für die Jugendspielgemeinschaft heraus, doch Klaas Gatermann und Lenn Jastremski glichen jeweils aus. Und nicht nur das: Kurz vor dem Seitenwechsel landete Klaas Gatermanns Flanke plötzlich zur Broistedter 3:2-Führung im Tor.

Jorge Röhrbein ließ mit seinem zweiten Tor wieder Hoffnung bei Clauen/Soßmar aufkommen, doch mit einem kräftigen Distanzschuss erzielte Felix Kreykenbohm den 4:3-Siegtreffer für die Pfeile. Broistedts Trainer Frank Langemann war überglücklich: „Viermal haben wir in dieser Saison gegen Clauen/Soßmar gespielt, nie haben wir dominiert. Das war ein super Finale für uns.“

Neuauflage gewünscht
Frauen Einlagespiel: U23-Kreisauswahl – U17-Landesauswahl 0:6 (0:3). Reichlich Klärungsbedarf hatte Libera Meike Thiel vom VfL Woltorf. Denn: Die Landesauswahl spielte stürmisch. Doch die Peinerinnen zogen sich auch dank der Woltorferin achtbar aus der Affäre. „Dafür, dass wir ein zusammengewürfelter Haufen waren, der vorher auch nicht gemeinsam trainiert hatte, war das sehr gut“, sagte die 22-Jährige nach ihrem guten Spiel.

Linda Klingenberg vom SV Teutonia Groß Lafferde wäre kurz vor Abpfiff beinahe noch der Ehrentreffer für die Kreisauswahl geglückt, doch ausgerechnet ihre Vereinskameradin und Landesauswahl-Torhüterin Jana Büker verhinderte das mit einem beherzten Einsteigen. „Ein Tor wäre schön gewesen, aber auch so hat es Spaß gemacht. Vielleicht war das ja ein guter Anfang dafür, dass häufiger mal eine Frauen-Kreisauswahl antritt“, sagte die Offensivspielerin.

Sebastian Rühmann (VfB Peine) und Olaf Pickhardt (Teutonia Groß Lafferde) hatten die von sieben Peiner Vereinen abgestellten Spielerinnen auf- und eingestellt. „Wir waren überrascht, wie gut es lief. Die schöne Idee einer Kreisauswahl lässt sich hoffentlich regelmäßiger umsetzen“, sagten sie.

Folgende Spielerinnen waren im Einsatz für Peine: Josefine Weber, Sina Halbroth (beide Solschen), Meike Thiel (Woltorf), Anastassia Paraskevopoulus, Zerin Jolah, Jessie Jacob (alle VfB Peine), Katharina Skibba, Christine Müller, Jeanette Niendorf, Sarah Grobe (alle Blumenhagen), Manuela Di Terlizzi, Linda Klingenberg, Rebecca Scheuch, Liesa Behrens (alle Teutonia Groß Lafferde), Janine Ahrens, Charleen Promrak, Lisa Böse (alle Schwicheldt) und Tina Tichter (Ilsede).
Für die Landesauswahl spielte neben Jana Büker auch Jana Schauer vom VfB Peine.

Nervenstarker Thomas Hesse
Ü40-Kreismeisterschaft: Mit dem VfB Peine hat sich die spielerisch stärkste Mannschaft beim Endrundenturnier der Staffelmeister durchgesetzt. Aufgrund der Absage der SG Rosenthal/Schwicheldt spielten der VfB Peine, SV Lengede und der VfL Woltorf auf Kleinfeld jeder gegen jeden.

VfB Peine – SV Lengede 3:0. Tore: Michael Hadrys (2) und Marcel Bartsch.
VfL Woltorf – SV Lengede 2:0. Tore: Johann Peisker (2).
VfL Woltorf – VfB Peine 1:1. Jörg Stiller schoss Woltorf schnell in Führung. Es entwickelte sich eine Partie mit einigen Nickligkeiten. Der VfB drückte auf den Ausgleich, scheiterte aber mehrmals frei vorm Tor. Erst per Neunmeter glich Thomas Hesse aus und sicherte den Grün-Roten aufgrund des um einen Treffer besseren Torverhältnisses die Kreismeisterschaft.

Viererpack von Simon Barisch
E-Junioren: JSG Münstedt/Oberg/ Klein Ilsede – VfB Peine 2:6 (1:4). Der VfB legte los wie die Feuerwehr und schockte die JSG mit einem Doppelschlag: Esin Enes-Orhun und Niklas Müller mit einem schönen Distanzschuss an den Innenpfosten stellten die Weichen früh auf Sieg. Gleich vier Tore gelangen dem Peiner Simon Barisch. Die schönsten Treffer allerdings erzielte JSG-Kapitän Steven Sydow, der mit einem Distanzkracher und einem Freistoß erfolgreich war. Ohnehin: Trotz des zwischenzeitlichen 0:3-Rückstands versuchten die Münstedter alles, um die Partie noch zu drehen. Doch der VfB ließ sich die Kreismeisterschaft nicht mehr nehmen. „Wir haben uns für die gute Arbeit der letzten zehn Monate belohnt. Wir haben von Anfang an druckvoll nach vorne gespielt und am Ende auch verdient gewonnen“, bilanzierte VfB-Trainer Jörg Barisch.

19 neue Trainer
Fleiß lohnt sich: 120 Lerneinheiten absolvierten 19 Peiner Fußballer in den letzten Monaten, um die C-Trainer-Lizenz zu erwerben. Am Freitag und Sonnabend standen die theoretische und praktische Prüfung an. „Alle haben es geschafft, darunter auch ganz viele junge Leute“, lobte Lehrgangsleiter Holger Planitz. Am besten schnitt Hilmi Özyurt vom SV Bosporus Peine ab.

Doch auch die weiteren 18 Prüflinge hatten Grund zur Freude. Die Sparkassen-Stiftung im Kreis Peine erstattet ihnen die Teilnahmegebühr von 130 Euro. Stefan Honrath, Kommunikationsleiter der Sparkasse überreichte die Zertifikate an Gamil Omar, Daniel Deneke, Moritz Haubenreißer (alle Eintracht Edemissen), Vinh Nguyen, Ingo Junge (beide VfB Peine), Christian Leukel (TSV Clauen/Soßmar), Mathias Steinborn, Uwe Kielhorn (beide TSV Wipshausen), Michael Busse (SSV Plockhorst), Alexander Mörtzsch (TSV Eixe), Hikmet Koc, Hilmi Özyurt (beide Bosporus Peine), Alexander Behrens (Adler Handorf), Kevin Fließ (SG Adenstedt), Christian Menzel, Ingo Bögershausen (beide MTV Peine), Marcel Aschendorf (VfL Woltorf), Carsten Doliwa (Rot-Weiß Schwicheldt) und Rolf Burghausen (Viktoria Ölsburg).

In den Genuss der Übernahme der Ausbildungskosten durch die Kreissparkasse kommen auch diejenigen, die den kommenden C-Trainer-Lehrgang erfolgreich absolvieren. Anmeldungen nehmen Lehrausschuss-Chef Reinhard Matschurek und sein Stellvertreter Holger Planitz entgegen.

Zufriedener Fußball-Chef
In ihren leuchtend orangen T-Shirts und einheitlichen Trainingsanzügen waren die Mitglieder aus den Ausschüssen des Fußball-Kreisverbands schon von Weitem zu erkennen. 20 Helfer kümmerten sich um den Ablauf der siebten Auflage, betreuten zum Beispiel die Hüpfburg, übernahmen die Ansagen am Mikrofon, oder nahmen den begeisterten Kindern das Schnupperabzeichen ab. Die Fünf- bis Neunjährigen mussten dafür zum Beispiel einen Ball über eine Schnur schießen oder durch einen Hindernis-Parcours dribbeln. „Gut, das Wetter hätte besser sein können, dennoch war die Resonanz toll. Der Tag des Fußballs ist würdig, ihn fortzusetzen“, bilanzierte Josef F. Hanke, Vorsitzender des Kreisfußball-Verbands.

Christian Meyer

Die Peiner Miniaturgolfer laden zur 34. Auflage ihres Publikumsturniers auf der Anlage im Stadtpark ein. Bei einem zweitägigen Pokalturnier für jedermann, das heute von 11 bis 18 Uhr und morgen von 11 bis 17 Uhr ausgerichtet wird, können alle mitmachen, die Spaß am Minigolfspielen haben.

19.06.2009

Zum sechsten Mal richtet der MTV Vechelde an diesem Wochenende den Herzog-Ferdinand-Pokal aus. Als Jubiläumsturnier der Badminton-Sparte zum 25-jährigen Bestehen mit knapp hundert Teilnehmern 2004 gestartet, entwickelte es sich zu einem der beliebtesten Badminton-Events Niedersachsens.

19.06.2009

Dieses Wochenende geht das Handball-Rasenturnier um den 50. Lafferder Fuhse-Cup in die zweite Runde.

19.06.2009
Anzeige