Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Gastgeber zieht ins Endspiel ein
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Gastgeber zieht ins Endspiel ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 27.07.2012
Plockhorst und Wipshausen (blau) – hier im Gruppenspiel gegeneinander – verloren ihre letzten Partien. Quelle: ch
Anzeige

Germania Blumenhagen II - TSV Wipshausen 3:1 (2:0, Vorgabe 1:0). Erneut trat die Germania größtenteils mit der ersten Mannschaft an. Doch die beiden Tore schossen Akteure, die zum Stamm der Reserve gehören. Maik Meyne reagierte nach einem Abpraller am schnellsten und staubte zum 2:0 ab (34.). René Schrader schob nach einem schön herauskombinierten Angriff zum 3:1 ein (50.). Bei diesem Resultat blieb es, da Leistungsklassen-Absteiger Wipshausen gut mithielt und die Germania hart bekämpfte. „Man hat gemerkt, dass es sehr heiß war. Beide Teams wirkten etwas platt. Wipshausen hatte gute Chancen, unser Torwart Nico Heinze hat einige Mal gut pariert“, sagte Marco Feldt, 2. Vorsitzender des Ausrichters Blumenhagen.

Tore: 2:0 Meyne (34.), 2:1 Deneke (38.), 3:1 Schrader (50.).

SSV Plockhorst - TVJ Abbensen 0:2 (0:1, ohne Vorgabe). In den ersten beiden Spielen hütete er noch das Tor des TVJ, diesmal entschied Carsten Richter die Partie für Abbensen als Stürmer. Nach einer starken Aktion über den rechten Flügel erzielte er per Flugkopfball die 2:0-Entscheidung. „Das war ein schön herausgespielter Konter“, lobte Marco Feldt von Ausrichter Blumenhagen. Zuvor hatten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten geliefert. Zunächst hatte Abbensen Vorteile. In der zweiten Hälfte verstärkten die Plockhorster ihr Offensivspiel und drückten auf den Ausgleich. „Da hat Abbensens Torwart Mario Gotsch einige Male gut pariert“, lobte Feldt.

Tore: 0:1 Norman Guttmann (11.), 0:2 Richter (65.).

Durch den Sieg zog Abbensens ins Spiel um Platz drei ein und trifft dort am Sonnabend ab 16 Uhr auf den MTV Eddesse. Ab 17.30 Uhr ermitteln die Kreisligisten Germania Blumenhagen und TSV Edemissen den Gemeindepokal-Sieger. „Die Vorfreude auf dieses Spiel ist sehr groß, das ist schon einmal ein kleines Schmankerl vor der Punktspiel-Saison“, sagt Marco Feldt.

cm

Anzeige