Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Für Jahn fährt der neue Trainer 280 Kilometer
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Für Jahn fährt der neue Trainer 280 Kilometer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 30.01.2019
Marc Winter trainiert die Jahnerinnen bis zum Saisonende. Quelle: Büchler
Peine

Ein alter Bekannter wird neuer Trainer der Oberliga-Handballerinnen des MTV Vater Jahn Peine. Es ist Marc Winter, der früher viele Jahre in Peine lebte und für den MTV als Handballer aktiv war. Sein jetziges Engagement ist allerdings nur bis zum Saisonende datiert, da bereits feststeht, dass er in der kommenden Spielzeit die Bundesliga-A-Junioren des TV Oyten trainieren wird.

MTV-Handball-Abteilungsleiter Nils Bergmann freut sich, Winter als Interimscoach verpflichtet zu haben. „Marc ist ein alter Jahner. Nachdem er vom Rücktritt von Lutz Benckendorf erfuhr, hat er seine Hilfe angeboten.“ Bei der Entscheidung, ob Winter antritt, seien die Spielerinnen im Rahmen einer Mannschaftsitzung miteinbezogen worden.

Allein werde der neue Coach nicht in der Verantwortung stehen. „Carsten Bührig wird ihn unterstützen“, verweist Bergmann auf die Zusammenarbeit mit dem langjährigen Jahn-Trainer, der das Team nach dem gemeinsamen Oberliga-Aufstieg bis Ende der vergangenen Serie betreute. Hauptgrund der Aufgabenteilung ist, dass Winter neben den Einsätzen bei den Punktspielen nur einmal die Woche das Training leiten kann, da er in Bremen wohnt und somit eine weite Anreise hat.

140 Kilometer hin, 140 Kilometer zurück: Für sein Amt als Interimstrainer nimmt der 51-Jährige großen Aufwand auf sich. „Dass mache ich auch nur, weil es um meinen alten Heimatverein geht. Mit Carsten Bührig bin ich ewig befreundet und einige Spielerinnen kenne ich seit ihrer Geburt“, betont Winter, der an einer Bremer Ganztagsschule als Lehrer arbeitet.

Ein Traineramt hat er derzeit nicht. In der zurückliegenden Saison bildete er aber zusammen mit Lars Müller-Dormann das Trainerduo des Herren-Drittligisten ATSV Habenhausen. Dienstagabend leitete er sein erstes Training in Peine und stellte sich der Mannschaft vor. Erstmals auf der Bank sitzen wird Winter dann am 16. Februar im Heimspiel gegen den MTV Geismar.

Derweil ist noch nicht festgezurrt, wer Winter in Peine nach der Saison folgen wird. „Wir haben einige Kandidaten zur Auswahl, die Gespräche laufen. Unsere Mannschaft wird auch bei dieser Entscheidung ein Wort mitreden“, erläutert Bergmann.

Von Jürgen Hansen und Christian Meyer

Sie haben die Nerven behalten: Mit einem 4:1-Sieg im Derby haben die Luftpistolen-Landesliga-Schützen der SG Bülten ihren schärfsten Widersacher Broistedt in Schach gehalten und die Meisterschaft perfekt gemacht. Ausgerechnet auf der Heimanlage des Verfolgers gelang den Bültenern angeführt von Patrick Becker ein Top-Resultat.

30.01.2019

Dicht vor einer Überraschung standen Groß Lafferdes A-Jugend-Handballer. Als der Schiri fünf Sekunden vor Abpfiff Zeitspiel anzeigte, fasste sich Youngster Simon Schmidt auf Linksaußen noch einmal ein Herz – doch seinen Wurf hielt Burgdorfs Keeper – und der MTV hatte eine ärgerliche 24:25-Niederlage gegen den Titel-Kandidaten kassiert.

29.01.2019

Eine außergewöhnliche Niederlage haben Edemissens Landesliga-Handballer in Northeim kassiert. Sie führten sie zur Pause mit acht Toren Unterschied, dann führte ein kompletter Einbruch dazu, dass sie am Ende mit leeren Händen nach Hause fuhren.

29.01.2019