Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Fünfsatz-Stärke reicht dem MTV nicht
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Fünfsatz-Stärke reicht dem MTV nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 18.02.2017
Obwohl Birgit Gelhard aufgrund einer Krankheit angeschlagen war, erkämpfte sie in Bettingerode zwei Fünfsatz-Siege - am Ende aber unterlag der MTV Duttenstedt dem Titelaspiranten mit 5:8. Quelle: Ralf Büchler
Bettingerode

MTV Bettingerode - MTV Duttenstedt 8:5 (32:19). Sogar zu dritt hatten die Duttenstedterinnen im Hinspiel die 7:7-Sensation erkämpft. Doch diesmal trat der Titelanwärter in Bestbesetzung mit Spitzenspielerin Sabine Trojan an, die in der Rückrunde noch ungeschlagen ist. „Das obere Paarkreuz war für uns nicht zu schlagen“, sagte Duttenstedts Kapitänin Birgit Gelhard. Denn auch die regionalliga-erfahrene Meike Huwald setzte sich in beiden Partien klar durch.

Das lag allerdings auch daran, dass die Gäste geschwächt waren. Spitzenspielerin Birgit Gelhard hatte sich vor der Partie mit einer Lungen- und Rippenfellentzündung herumgeplagt. „Ich war kaum einsatzfähig. Aufgrund der strengen Verbandsvorgaben war eine Spielverlegung leider nicht mehr möglich“, bedauerte Birgit Gelhard. Zwei Fünfsatz-Siege erkämpfte sie trotzdem. Das Doppel gewann sie mit ihrer Schwester Sabine, im Einzel machte sie es gegen Maraike Gräbner nach 2:0-Führung noch einmal spannend. Doch die Duttenstedterinnen zeigten Fünfsatz-Stärke, alle vier Partien im Entscheidungssatz gewannen sie. Mit zwei Siegen war Sabine Gelhard erfolgreichste Gäste-Spielerin. Den fünften Punkt holte Danuta Brennecke.

Mehr müssen es am Sonntag sein. Im Kampf um den Klassenerhalt empfangen die Duttenstedterinnen den Verfolger Watenbüttel II (11 Uhr) zum Kellerduell. Bei einer Niederlage rutscht der MTV auf einen direkten Abstiegsplatz ab. Doch: „Da ich auch weiterhin gesundheitlich nicht auf der Höhe bin, gehen wir in das erste Heimspiel der Rückserie nur als Außenseiter, insbesondere da wir das Hinspiel mit 5:8 verloren haben“, sagt Gelhard.

Spiele: Meike Huwald/Kerstin Gleißner - Birgit und Sabine Gelhard 2:3, Sabine Trojan/Maraike Gräbner - Danuta Brennecke/Christa Ehrentraut 3:0, Trojan - Brennecke 3:1, Huwald - Birgit Gelhard 3:0, Gräbner - Ehrentraut 3:1, Gleißner - Sabine Gelhard 0:3, Trojan - Birgit Gelhard 3:0, Huwald - Brennecke 3:1, Gräbner - Sabine Gelhard 2:3, Gleißner - Ehrentraut 2:3, Gräbner - Birgit Gelhard 2:3, Trojan - Sabine Gelhard 3:0, Huwald - Ehrentraut 3:1.

Das war bitter! Im Hinspiel gegen den SSV Vorsfelde kassierte Fußball-Landesligist SV Lengede eine herbe 1:8-Klatsche. Diesen Sonntag kann die Elf von Christian Gleich einiges gutmachen. Doch es wird eine schwere Aufgabe! Der SSV führt die Landesliga-Tabelle inzwischen souverän mit fünf Punkten Vorsprung an, und hinter dem SVL liegt eine durchwachsene Vorbereitung.

Sechsmal in Folge gewann er mit dem SV Lengede die Hallen-Kreismeisterschaft und schrieb damit PAZ-Cup-Geschichte, er räumte vier Härke-Pokal-Titel mit seiner Mannschaft ab und krönte seine Arbeit mit dem Aufstieg in die Landesliga. Da geht eine Ära im Sommer zu Ende, denn Erfolgs-Trainer Christian Gleich verlässt Peines ranghöchste Fußball-Mannschaft nun doch.

Derbyzeit am Samstag in der Volleyball-Landesliga der Männer: die Vallstedter Zweitvertretung erwartet den MTV Vechelder - und beide Teams benötigen die Punkte. Die Gastgeber für den Klassenerhalt, die Gäste für das Titelrennen. Im zweiten Spiel geht es für den Tabellenletzten VfL Wolfsburg II vielleicht schon um die letzte Chance zum Klassenerhalt.

17.02.2017