Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Freikarten sollen Lafferde im wichtigen Spiel helfen

Jugend-Handball Freikarten sollen Lafferde im wichtigen Spiel helfen

Ein richtungsweisendes Heimspiel wartet auf Groß Lafferdes A-Jugend-Handballer am Sonntag. Mit einem Heimsieg gegen den HSV Warberg/Lelm kann der MTV einen großen Schritt Richtung Oberliga-Quali machen oder bei einer Niederlage einen herben Dämpfer im Rennen um die Plätze eins bis drei einstecken.

Voriger Artikel
SG setzt im Topspiel auf Fans und Angriff
Nächster Artikel
Peiner zum dritten Mal Weltmeister

Die Groß Lafferder (roter Dress) haben ebenso wie Gegner Warberg/Lelm 4:2-Punke.

Quelle: Büchler

Gross Lafferde.

MTV Groß Lafferde – HSV Warberg/Lelm (Sonntag, 12 Uhr). Damit es in dem brisanten Spiel zwischen dem Dritten und Vierten nicht an Unterstützung mangelt, haben sich die Groß Lafferder etwas Pfiffiges ausgedacht. Sie haben allen Lafferder Grundschülern, die jüngst beim Tag des Kinderhandballs beim MTV schnupperten, und deren Eltern Freikarten spendiert. „Der HSV wird ein hohes Tempo gehen, aber wir wollen unseren Heimvorteil in die Waagschale werfen“, sagt MTV-Trainer Dennis Bühn, der ein attraktives Spiel erwartet.

Denn beide Teams kennen sich gut, maßen sich in der Saisonvorbereitung in diversen Testspielen. „Diese Spiele verliefen immer auf Augenhöhe. Entscheidungen fielen immer erst in den Schlussphasen. Ich rechne am Sonntag mit einer ähnlich engen Begegnung“, betont Dennis Bühn.

Bitter: Ausgerechnet in der entscheidenden Vorrunden-Phase hat sich Lafferdes Leistungsträger Tim Kamradt verletzt, er fällt vermutlich für alle restlichen fünf Spiele aus. „Tim ist eine Stütze in Abwehr und Angriff und spielt deshalb oft annähernd durch. Aber meine Jungs haben das Zeug dazu, diesen Ausfall zu kompensieren“, sagt Coach Dennis Bühn.

Von Christian Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.