Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Falken hoffen auf die Jugend

Fußball-Kreisliga Falken hoffen auf die Jugend

Mit drei Niederlagen misslang der Beginn der Fußball-Kreisliga-Saison für die Rosenthaler Falken völlig. Heute sollen die ersten Punkte her, Ölsburg kommt. Für Clauen/Soßmar lief es viel besser. Auch nach der Partie gegen Aufsteiger Groß Lafferde will der TSV ohne Niederlage bleiben.

SV Falke Rosenthal – TSV Viktoria Ölsburg . Ruhe bewahren! Das will Falke-Trainer Markus Puschmann auch in den kommenden Wochen. Denn als Hauptgrund für die drei Niederlagen zum Saisonstart und den damit verbundenen letzten Tabellenplatz sieht er die dünne Personaldecke. „Mir haben in den vergangenen Spielen immer acht Akteure gefehlt, Donnerstag werden es mindestens sechs sein“, klagt Puschmann.

„Durchhalten“ ist das Motto der Falken allerdings nicht nur für die nächsten Wochen, sondern für die gesamte Saison. Der kleine Kader sei gewollt, betont Puschmann. Denn: „Im nächsten Jahr kommen etliche Spieler aus der A-Jugend und darauf wollen wir bauen. Dieses Jahr müssen wir überbrücken“, erklärt der Falken-Trainer. Einige Youngster sollen allerdings schon in dieser Saison zum Zug kommen.

Gegner Ölsburg schoss sich vergangenen Sonntag gegen Barbecke warm, kommt mit der Empfehlung eines 5:1-Siegs. Dennoch sagt Puschmann: „Die Viktoria ist nicht besser als wir. In den vergangenen Duellen lag sie uns aber nicht gerade.“

SV Teutonia Groß Lafferde – TSV Clauen/Soßmar . „Sehr zufrieden“, gibt sich Soßmars Trainer Bernd Jahs mit dem Saisonauftakt. Zu Recht. Nach den Remis gegen Vöhrum und Ölsburg und einem Sieg am vergangenen Wochenende gegen Rosenthal ist der Start nahezu optimal gelaufen. „Wir hatten schon einige Bedenken, als wir den Spielplan bekamen und die Gegner gesehen haben“, sagt Jahs. Doch trotz der weiteren Verjüngung des Kaders, meisterten die Akteure den Start. „Die Jungs haben das toll umgesetzt“, freut sich der Coach.

Gegen Lafferde spielte der TSV vor zwei Jahren noch in der Leistungsklasse. „Da wartet ein ganz starker Aufsteiger auf uns“, warnt Jahs, der mit einem Punktgewinn zufrieden wäre. Zumal sein Team auswärts spiele. „Zum dritten Mal in Folge“, wundert sich der Trainer, nimmt die Ansetzungen aber so hin. Bisher lief es schließlich.

mn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine