Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Essinghausen versucht es defensiv

Fussball-Kreisliga Essinghausen versucht es defensiv

Weil in Essinghausen am letzten Saisonspieltag Schützen fest ist, wurde die Begegnung gegen Schwicheldt in der Fußball-Kreisliga auf den heutigen Donnerstag vorgezogen.

Voriger Artikel
Robin Pieper führt deutsche Bestenliste an
Nächster Artikel
Speedy-Herren holen den achten Platz

Essinghausens Trainer Jamil Omar: Stammspieler fehlen.

TSV Essinghausen - RW Schwicheldt (19 Uhr). Essinghausens Trainer Jamil Omar ist nicht glücklich über den heutigen Termin. „Mir fehlen acht Stammspieler“, sagt er. „Deshalb werden wir defensiver spielen als sonst“, kündigt er an.

Er weiß, dass seiner Mannschaft diese Spielweise nicht so liegt, wie das Offensivspiel. „Wir haben zuletzt beim 1:3 in Equord versucht, defensiver zu spielen. Leider haben wir da dumme Gegentore kassiert.“ Eine offensive taktische Ausrichtung sei aber aufgrund der Personallage heute nicht drin. „Ich wäre deshalb schon mit einem Punkt zufrieden.“

Dabei bräuchten die Essinghausener drei Zähler, um den Klassenerhalt sicher zu haben. Dann hätten sie zehn Punkt Vorsprung, und könnten vom MTV Wedtlenstedt - zurzeit als Viertletzter auf einem Abstiegsplatz - nicht mehr eingeholt werden.

Auch für Schwicheldt ist die heutige Partie wichtig: Das Team hat noch die Möglichkeit, sich für den Härke-Pokal zu qualifizieren. Dazu müsste es Platz fünf erreichen, der in diesem Jahr für die Teilnahme ausreicht, weil in der Leistungsklasse der Tabellenvierte SV Bosporus II nicht teilnehmen darf. Auf den fünften Rang hat Schwicheldt zurzeit zwei Punkte Rückstand.

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.