Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional „Es ist immer schön, gegen Stederdorf zu gewinnen“
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional „Es ist immer schön, gegen Stederdorf zu gewinnen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 15.11.2017
Die Vöhrumer (blau) gewannen das Bezirksliga-Derby gegen den MTV Stederdorf mit 3:1. Quelle: Ralf Büchler
Peine

Drei Punkte und jede Menge Prestige – dies gab es für die Bezirksliga-Volleyballer des TSV Arminia Vöhrum, setzten sie sich doch im Derby beim MTV Stederdorf mit 3:1 durch.

MTV Stederdorf – Arminia Vöhrum 1:3 (18:25 17:25 25:15 24:26). „Die Halle war zwar gut gefüllt mit Stederdorfer Fans, aber von ihnen war überhaupt nichts zu hören. Die einzigen Anfeuerungsrufe kamen von Vöhrumer Seite“, erklärte Arminen-Spieler Sven Sodemann. Und diese Unterstützung beflügelte seine Mannschaft. „Denn wir haben den MTV geradezu überrumpelt, sodass er nur langsam in die Partie fand“, berichtete Sodemann. Richtig dagegengehalten habe der Gastgeber jedoch zunächst nicht, sagte er. Entsprechend entschieden die Vöhrumer die ersten beiden Durchgänge auch deutlich zu ihren Gunsten.

„Im dritten Satz aber lief bei uns auf einmal gar nichts mehr zusammen. Die Angriffe verpufften, und auch die Annahme war nicht der Rede wert“, bemängelte Sodemann. „Aber das kennen wir schon. Es gibt bei uns in jedem Spiel immer wieder Phasen, in denen wir einbrechen.“ Das nutzten die Stederdorfer, um auf 1:2 zu verkürzen.

Anschließend jedoch fingen sich die Arminen wieder, sodass sich im vierten Durchgang ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen entwickelte. „Das bessere Ende aber hatten wir“, freute sich Sodemann über das 26:24, mit dem seine Mannschaft den Auswärtserfolg perfekt machte. Und der sei auch verdient gewesen, fand sein Teamkollege Thomas Luttkus. „Es ist immer wieder schön, gegen Stederdorf zu gewinnen. Ausschlaggebend war, dass jeder für den anderen da war“, erläuterte Luttkus.

Von Redaktion

Sport Regional Tennis: Spiele der Peiner Teams auf Landesebene - Michael Meyeringh punktet doppelt

Für die drei Peiner Tennismannschaften des auf Landesebene gab es am zweiten Spieltag der Hallensaison zwei Siege und ein Unentschieden. Anker Gadenstedts Herren 30 (Verbandsklasse) und Jahns Herren 40 (Landesliga) gewannen. Die Herren 60 des MTV Peine holte in der Oberliga einen Tabellenpunkt.

15.11.2017

Ihren Höhenflug fortgesetzt haben die Regionsoberliga-Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld II, denn sie gewannen das Topspiel gegen den bisherigen Tabellenführer MTV Vorsfelde II mit 30:27. Zur Pause lag die SG noch 12:16 hinten, doch angeführt von Acht-Tore-Mann Nico Schultz drehte sie die Partie.

14.11.2017

Der Aufsteiger lässt sich nicht abschütteln: Die Badminton-Zweitliga-Asse des VfB/Ski-Club Peine haben beim 4:3-Krimi-Sieg in Mühlheim zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt gesammelt. Sven Kastens biss sich sogar grippegeschwächt durch, und Lucas und Laura Gredner behielten im entscheidenden Mixed die Nerven.

14.11.2017