Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Erster Saisonsieg für Vechelde

Basketball-Bezirksklasse Erster Saisonsieg für Vechelde

Im Kellerduell der Basketball-Bezirksklasse haben die Vechelder den lang ersehnten ersten Saisonsieg eingefahren. Edemissen holte einen weiteren Sieg.

MTV Vechelde – Halchter/Linden II 81:59 (23:13, 36:29, 60:44). Halchter/Linden hatte zunächst arge Probleme mit der Vechelder Verteidigung. Nach sieben Minuten stand es bereits 19:3.

Die Überlegenheit schien aber den Vecheldern nicht zu bekommen: Sie verloren die konzentration und die Gäste verkürzten zur ersten Viertelpause auf 13:23.

Im zweiten Viertel bot der MTV dasselbe Bild: Viele ungenaue Zuspiele, überhastete Offensivaktionen und in der Verteidigung immer einen Schritt zu spät. So ging es mit nur noch 7 Punkten Führung (36:29) in die Pause.

Nach der Halbzeit lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, und zum Ende des dritten Viertels konnten sich die Vechelder durch einen 9:1-Lauf entscheidend absetzen.

Im letzten Viertel versuchte Halchter/Linden zwar, noch einmal heranzukommen, aber auf weniger als 11 Punkte (64:53, 35.min) schafften sie es nicht.

„Wir haben verdient gewonnen und zeitweise guten Basketball gespielt. Daran müssen wir anknüpfen und nach vorne schauen“, sagte Spielertrainer Christian Dube. „Sehr wichtig war dieser Sieg für das Selbstvertrauen, und wir gehen nicht sieglos ins neue Jahr.“

Vechelde: Feuerhahn (20,2 Dreier), Löpmeier (17), Möller (17), Warnecke (11,2), Dube (7), Riethmüller (7), J. Schulze (2), Kunze, Lux, Baumann, Helldobler.

TSV Edemissen – MTV Goslar II 85:66. Im achten Saisonspiel holte der TSV Edemissen den siebten Sieg – und liegt nun zwei Punkt hinter Spitzenreiter Arminia Vöhrum, der ein Spiel (und einen Sieg) mehr auf dem Konto hat.

Einmal mehr zeichnete sich gegen Goslar TSV-Spielertrainer Santino Nordmeyer aus, der 27 Punkte zum Erfolg beisteuerte. Aber auch Janes Pape brachte die Gäste-Defensive immer wieder in Schwierigkeiten und war mit 18 Punkte zweitbester Korbjäger der Edemissener.

Am Ende gab es mit 19 Punkten Vorsprung einen recht deutlichen Sieg, über den sich auch die Vechelder freuen. Mit einem weiteren Sieg könnten sie Goslar in der Tabelle überholen.

TSV Edemissen: Bytyci, Eckel (3), Fahmy, Jäck (14), Fonga (4), nordmeyer (27), Noske (4), Pape (18), Stannek (5), Wöhler (10).

Voriger Artikel
Nächster Artikel