Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ersatzmann Gorny trumpft auf

Tischtennis-Landesliga Ersatzmann Gorny trumpft auf

Toller Endspurt: Mit vier Einzelsiegen in Folge wandelte Tischtennis-Landesligist MTV Vechelade einen 5:6-Rückstand gegen den VfL Oker noch in einen Erfolg um. Dank des Auswärtssiegs hat der Aufsteiger den Klassenerhalt nahezu perfekt gemacht.

MTV Vechelade – RSV Braunschweig 7:9 (36:35 Sätze).

Gegen den Tabellendritten standen die Vechelader kurz vor einer Überraschung, gewannen sogar mehr Sätze als der Gast. Das ist umso bemerkenswerter, da der MTV den an Position drei spielenden Christian Blank ersetzen musste. In den Doppeln startete der Aufsteiger furios, erspielte eine 3:0-Führung. Nach seiner Leistenoperation überzeugte auch MTV-Spitzenspieler Stefan Mudrow, er erhöhte auf 4:0. Gleich zweifach punktete Christian Havekost im Einzel. „Er erwischte einen richtig starken Tag“, lobte MTV-Tischtennis-Abteilungsleiter Klaus Lemke. Den siebten Punkt schaffte Andreas Gansberg. Beim Stand von 7:8 musste das Schlussdoppel darüber entscheiden, ob die Vechelader dem Favoriten zumindest einen Punkt abluchsen konnten. Christian Havekost und Bernd Feddeck kämpften unermüdlich, verloren aber mit 2:3-Sätzen.

Spiele: Feddeck/Havekost – Meyer/Trappe 3:1, Mudrow/Schieß – Nolte/Dittmann 3:2, Gansberg/Korth – Scholz/Wiedmann 3:0, Mudrow – Dittmann 3:2, Schieß – Nolte 1:3, Feddeck – Trappe 1:3, Havekost – Meyer 3:0, Gansberg – Wiedmann 3:1, Korth – Scholz 2:3, Mudrow – Nolte 2:3, Schieß – Dittmann 1:3, Feddeck – Meyer 2:3, Havekost – Trappe 3:2, Gansberg – Scholz 2:3, Korth – Wiedmann 2:3, Feddeck/Havekost – Nolte/Dittmann 2:3.

VfL Oker II – MTV Vechelade 6:9 (24:35).

„Ralf Gorny war unser Mann des Tages“, lobte Lemke den Reservespieler. Der Spitzenmann der Bezirksklassen-Riege rückte für Vechelades verhinderte Nummer zwei, Talent Christian Schieß, ins Team – und gewann prompt beide Spiele im unteren Paarkreuz. Den 1:2-Rückstand aus den Anfangsdoppeln glich Christian Blank aus. Der in das obere Paarkreuz aufgerückte Blank fegte Okers Spitzenspieler Mike Friedrichs mit 3:0 von der Platte. „Christian ist über sich hinausgewachsen“, lobte Lemke und erinnerte daran, dass der VfLer in der Vorrunde noch viertbester Akteur im oberen Paarkreuz war. Nach einem 5:6-Rückstand zog der MTV einen starken Schlussspurt an und sicherte sich mit vier Siegen in Folge das 9:6. Neben Reservespieler Gorny blieben auch Bernd Feddeck und Andreas Gansberg ungeschlagen.

Spiele: Friedrichs/Grunwald – Feddeck/Havekost 2:3, Hasenkopf/Heinrich – Mudrow/Blank 3:1, Schwarz/Engel – Gansberg/Gorny 3:1, Friedrichs – Blank 0:3, Grunwald – Mudrow 3:1, Hasenkopf – Havekost 3:1, Heinrich – Feddeck 0:3, Schwarz – Gorny 1:3, Engel – Gansberg 0:3, Friedrichs – Mudrow 3:2, Grunwald – Blank 3:2, Hasenkopf – Feddeck 0:3, Heinrich – Havekost 0:3, Schwarz – Gansberg 2:3, Engel – Gorny 1:3.

Christian Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.