Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Erfolg für Lafferde, und "nur" 12 Tore bei PSG

Fußball-Kreisliga: Teutonia bewzingt TSV Hohenhameln 1:0 Erfolg für Lafferde, und "nur" 12 Tore bei PSG

Heiße Spiele gestern in der Fußball-Kreisliga: Während Rot-Weiß Schwicheldt den Start nun komplett in den Sand gesetzt hat, befindet sich Aufsteiger VfL Woltorf auf unerwartetem Höhenflug. Bei der PSG Peine fielen nach 14 Toren am Donnerstag gestern "nur" 12.

Voriger Artikel
QTTR-Wert: „Da werden Teams auseinandergerissen“
Nächster Artikel
Ilsedes Talente siegen im Generationenduell

Groß Lafferdes Marc Wegener (vorn) dribbelt sich hier durch.

Quelle: rb

RW Schwicheldt - TSV Essinghausen 1:6 (0:3). „Ich glaube, dass bei uns noch nicht alle gemerkt haben, dass sie mit Schönspielerei nichts gewinnen - und dass sie den Kampf annehmen müssen“, sagte Rot-Weiß-Obmann Hans-Walter Reineke nach der dritten RW-Niederlage im dritten Punktspiel. Zwischen der 33. und 38. Minute gelangen den Gästen drei Treffer. „Da war die Partie angesichts der Hitze gelaufen“, sagte Reineke. „Der Sieg der Gäste war verdient, und unser Saisonstart ist nun völlig verkorkst.“

Tore: 0:1 Asad Omar (33.), 0:2 Müller (36.), 0:3 Asad Omar (38.), 0:4 Gaus (59., Foulelfmeter), 0:5 Alan Omar (62.), 1:5 Palandt (69.), 1:6 Asad Omar (82.).

PSG Peine - SV Lengede II 5:7 (2:3). „Ich habe wieder große Personalprobleme gehabt“, sagte PSG-Trainer Mario Otto. Nach dem 6:8 am Donnerstag gegen Ölsburg fielen gestern wieder reichlich Tore, und wieder mit dem schlechteren Ende für die Gastgeber. Da reichte nicht einmal ein Hattrick von Emrullah Kaya in der zweiten Halbzeit zum PSG-Sieg. „Wir haben nur zu Elft gespielt, und angesichts der Hitze fehlte uns am Ende einfach die Kraft“, erläuterte Otto.

Tore: 1:0 Demir (5.), 1:1 und 1:2 Duwe (15., 21.), 1:3 Zemitis (31.), 2:3 Demir (45.), 3:3, 4:3 und 5:3 Kaya (50., 58., 62.), 5:4 Duwe (66.), 5:5 Zemitis (67.), 5:6 Pruski (79.), 5:7 Kiefer (81.).

Arminia Vechelde - TSV Edemissen II 3:3 (2:1). „Insgesamt geht das Ergebnis so in Ordnung“, sagte Arminia-Obmann Jochim Melzer. Hätte allerdings der Schiedsrichter den schon gepfiffenen Foulelfmeter nach Rücksprache mit dem Spieler nicht zurückgenommen (89.), wäre wohl ein Sieg herausgesprungen. „Stattdessen kriegen wir im Gegenzug fast noch das 3:4“, sagte Melzer. „Aber Kompliment an beide Teams: Trotz der Hitze gingen beide ein hohes Tempo.“

Tore: 1:0 Klein (15.), 2:0 Kornmann (20.), 2:1 Düsterhöf (32.), 2:2 Stolte (59.), 3:2 Kornmann (65.), 3:3 Stolte (76.)

Teutonia Groß Lafferde - TSV Hohenhameln 1:0 (1:1). Die spielentscheidende Szene ereignete sich schon in der 8. Minute: Teutonia-Torhüter Sven Garbe drosch einen Abschlag bis weit in die gegnerische Hälfte, der Ball sprang auf und der herausgelaufene TSV-Keeper verschätzte sich. Lukas Kleinert war zur Stelle und traf. „Hohenhameln hatte insgesamt zwar mehr Ballbesitz, aber zu wenig Durchschlagskraft“, sagte Groß Lafferdes Trainer Ulrich Kropp. Die Riesenchance zum 2:0 vergab Kleinert in der 75. Minute nach einem Konter.

Tor: Kleinert (8.).

VfL Woltorf - Viktoria Ölsburg 2:0 (2:0). Dritter Sieg im dritten Saisonspiel für den Aufsteiger. „Das sind jetzt neun Punkte gegen den Abstieg“, rechnete VfL-Obmann Bernd Meyer vor. „Ölsburg hatte in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. In der zweiten war es ausgeglichener, wobei wir die besseren Chacnen hatten.“ Erst parierte Viktoria-Torhüter Christopher Ottenberg glänzend gegen einen Schuss von VfL Spielertrainer Nedin Cerimovic, in der Schlussphase war er aber bei einem Kopfball nach Eckstoß und einem Volleyschuss von Cerimovic machtlos.

Tore: 1:0 und 2:0 Cerimovic (82., 86.).

TSV Sonnenberg - SV Bosporus Peine 0:2 (0:1). „Die favorisierten Gäste waren spielbestimmend und führten auch verdient“, sagte Sonnenbergs Trainer Volker Schulz. Mit seiner Mannschaft war er totz der Niederlage zufrieden. „Die Laufbereitschaft und die Disziplin haben gestimmt.“ In den turbulenten letzten zehn Minuten hatten die Gastgeber sogar noch drei Großchancen. „Leider fehlte da die letzte Konzentration im Abschluss“, bedauerte Schulz.

Tore: 0:1 Bacaksiz (38.), 0:2 kocak (51.).

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.