Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Einfach, aber einfach gut! Vallstedt besiegt Drittliga-Absteiger
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Einfach, aber einfach gut! Vallstedt besiegt Drittliga-Absteiger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 24.09.2018
Auswärtssieg! Hendrik Schultze (am Ball) zählte zu den stärksten Vallstedtern beim 3:1 gegen Bremen 1860. Quelle: Isabell Massel
Vallstedt

„Hier regiert der GWV!“, skandierten Vallstedts Volleyballer stolz und erleichtert nach dem verwandelten Matchball.

Bremen 1860 – Grün-Weiß Vallstedt 1:3 (19:25, 25:18, 15:25, 14:25). Vor allem in der Abwehr und im Block präsentierten sich die Vallstedter verbessert. Ihnen fehlten zwar Leistungsträger wie Martin Tanger oder Oliver Wendt, doch dafür spielten sich andere in den Vordergrund: Allen voran Hendrik Schultze. Im Mittelblock hatte er gegen Oldenburg noch mit einem 2,05 Meter Hünen am Netz zu kämpfen, in Bremen drehte er auf. „Gegen Oldenburg hatte es Henne schwer. Diesmal hat er seine Sache aber richtig gut gemacht“, lobte Teamkollege Torben Pätzold. Sehr auffällig agierten aber noch weitere Vallstedter: Diagonalangreifer Alex Brem sprang in der Mitte ein – und löste die Aufgabe perfekt. „Das hat er hervorragend gemacht. Da hat sich eine Option aufgetan, die uns alle etwas beruhigt“, sagte Pätzold.

Extrem stark geblockt habe zudem Elias Messerschmidt nach seiner Einwechslung, und Bastian Ebeling spielte im Außenangriff seine Zweitliga-Erfahrung aus.

Um zu punkten, benötigten die Vallstedter allerdings mitunter mehrere Anläufe im Angriff. Denn: „Bremen hatte eine super Abwehr. Deshalb gab es viele lange Ballwechsel, aber im Angriff hatten wir mehr Durchschlagskraft“, bilanzierte Pätzold. GW hämmerte zwar wenige spektakuläre Angriffe übers Netz – doch leistete sich dafür auch wenige Fehler – „Einfache Bälle spielen und nicht groß zaubern“ – so hatte es GW-Coach Janosz Tomaszewski auch von seinem Team gefordert – und das setzte es perfekt um.

Mit dem Sieg kletterte GW mit drei Punkten auf Platz fünf. „Das ist eine gute Ausgangsposition“, findet Kapitän Pätzold.

Von Christian Meyer

Aus mehreren Gründen schwierig wird die Auswärtsaufgabe der Oberliga-Handballerinnen des MTV Peine am Samstag in Rohrsen. Der Gegner zählt nicht nur zu den Titelfavoriten der Liga, in Rohrsen wird auch mit Haft-Wachs gespielt. Deshalb testeten die Jahnerinnen mit verharzten Bällen auf dem Tartanplatz, weil Haftwachs in der Silberkamphalle verboten ist.

21.09.2018

Nicht eine einzige gelbe Karte hatte es bis zur 86. Minute im Fußball-Kreisliga-Spiel zwischen dem SSV Plockhorst und dem TSV Essinghausen am späten Donnerstagabend gegeben – und doch eskalierte die Partie beim Stand von 2:2 noch. Schlägerei, Spiel-Abbruch, Polizei-Einsatz, Krankenwagen.

21.09.2018

Vor einer schweren Partie stehen Edemissens Landesliga-Handballer, müssen sie doch beim verlustpunktfreien Dritten MTV Braunschweig antreten. Nach der 19:25-Niederlage in Moringen fordert HSG-Trainer Martin Staats eine Reaktion auf die schwache Leistung. „Vor allem müssen wir mit einer ganz anderen Körpersprache auftreten.“

21.09.2018