Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Duell Simon gegen Simon fällt aus

Fußball-Bezirksliga Duell Simon gegen Simon fällt aus

Für Bosporus-Trainer Jürgen Simon ist das morgige Bezirksliga-Derby gegen Broistedt ein besonderes Fußball-Spiel. Er wohnt nicht nur in Broistedt, er trainierte die Pfeile einst auch in der Bezirksklasse.

SV Bosporus Peine – Pfeil Broistedt .

Nach dem Auftaktsieg gegen den Angstgegner will Peines Trainer den nächsten Sieg einfahren – auch wenn es gegen das Team aus seinem Heimatort geht. „Nach unserem Auftaktsieg bei den Freien Turnern gehen wir locker in unser erstes Peiner Derby in dieser Spielzeit“, sagt Simon, der nur allzu gut weiß, dass die Aufgabe nicht einfach wird. Die meisten Broistedter kennt er aus dem Effeff. Ob Sven Bruns, Sven Milius oder Patrick Kunz – mit einer Reihe der Pfeile gewann er als Jugendtrainer einige Kreismeisterschaften und verfolgt das Geschehen in Broistedt regelmäßig.

Der Peiner Übungsleiter beobachtete die Gäste zuletzt am vergangenen Wochenende beim 0:0 im Heimspiel gegen den TSV Hohenhameln. Trotz des Unentschiedens hinterließen die Pfeile einen guten Eindruck. „Die Gäste haben nach dem Aufstieg noch kein Pflichtspiel verloren und schwimmen derzeit auf einer Erfolgswelle“, betont Simon, der Broistedt auf einem ähnlichen Niveau sieht, wie es in der letzten Saison der Aufsteiger aus Hohenhameln gezeigt hat.

Die Gäste gehen aufgrund der bisher gezeigten Leistungen zu Recht mit breiter Brust in ihr erstes Auswärtsspiel in der neuen Umgebung. „Wir wollen bei Bosporus gewinnen“, betont Broistedts Trainer Michael Auerbach, der die drei Punkte auch im Hinblick auf das nächste schwere Derby gegen Titelfavorit Vallstedt gerne auf der Habenseite verbuchen würde.

Deshalb fordert der Broistedter Coach die gleiche Disziplin wie in den vorangegangenen Begegnungen, denn dort hat sein Team nie mehr als ein Gegentor kassiert. Auf ein Familienduell müssen die Zuschauer jedoch morgen verzichten: Broistedts Mittelfeld-Spieler Marko Simon, Sohn von Bosporus-Trainer Jürgen Simon, weilt im Urlaub und steht den Gästen nicht zur Verfügung.

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine