Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Drei Tore von Luther, vier von Mainz

Fussball der A-Junioren Drei Tore von Luther, vier von Mainz

In der Fußball-Kreisliga kamen die A-Junioren des SV Lengede kampflos zu den drei Punkten und 5:0 Toren, da der SV Bosporus auf das Spiel verzichtet hat. Doppelt so viele Tore schoss der Tabellenzweite, die JSG Nord.

Voriger Artikel
SG feiert den Aufstieg, HSG zittert
Nächster Artikel
Martina Müller hofft auf einige Kunstschläge

Kämpferische Einstellung bewiesen die Bodenstedter (weiß/blau) in Plockhorst. Zu Neunt stemmten sie sich gegen die Niederlage, die mit 0:10 jedoch deutlich ausfiel.

Quelle: im

Kreisliga

JSG Nord Plockhorst – TSV Bodenstedt 10:0 (6:0) . „Es gab nur ein Motto für uns – und das hieß Attacke“, sagte JSG-Betreuer Simon Bohlmann. Vor allem Mathis Luther und Michael Mainz seien nicht zu stoppen gewesen. „Die beide erzielten zusammen sieben Treffer.“

Und obwohl Trainer Nils Krüger zur Pause reichlich wechselte, „sah es in der zweiten Halbzeit teilweise nach Handball aus, so sehr waren wir überlegen“, erklärte Bohlmann. „Aber man muss auch den Bodenstedtern ein Kompliment machen. Denn nachdem sich zwei Spieler verletzten, mussten sie das Spiel zu Neunt beenden. Dennoch haben sie nie aufgegeben.“

Tore : Mathis Luther (11., 25., 44.) Michael Mainz (30., 40., 54., 88.), Ali Gören (45.), Jannik Schwarz (63., 80.).

Kreispokal

Der TSV Eixe und der SV Teutonia Groß Lafferde stehen sich im Finale des Fußball-Kreispokals der A-Junioren gegenüber. Beide Mannschaften setzten sich im Halbfinale jeweils mit 4:0 durch. Für den TSV Eixe erzielten Julian Hallmann (3) und Marcel Doleschek die Tore im Halbfinale gegen den SV Herta Equord.

Im zweiten Halbfinale besiegte Teutonia Groß Lafferde den SV Bosporus. „Es war eine sehr faire Begegnung mit einem verdienten Erfolg unsererseits“, sagte Teutonia-Trainer Maik Burgdorf, der einräumte: „Vielleicht ist unser Sieg ein Tor zu hoch ausgefallen.

Einen Trainerwechsel hat es beim TSV Eixe gegeben: A-Juniorencoach Lars Hallmann hat aus gesundheitlichen Gründen das Amt an Nils Zeranski übergeben.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.