Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Doppelt gespielt, aber nur wenig Erfolg

Fußball-Junioren Doppelt gespielt, aber nur wenig Erfolg

Zweimal ran müssen
 die A- und B-Junioren
 des VfB Peine. Die
 Kicker holen in der Bezirksoberliga und der Niedersachsenliga
 dabei nicht die erhofften Punkte.

Ein Sieg, eine Niederlage – das ist die Bilanz der A-Junioren des VfB Peine in der Fußball-Bezirksoberliga vom Oster-Wochenende. Durch die Niederlage verpassten es die Peiner, dem Tabellenführer BSC Acosta auf die Pelle zu rücken. Die B-Junioren verloren in der Niedersachsenliga sogar zweimal.

B-Junioren Niedersachsenliga

VfB Peine – BV Cloppenburg 1:3 (1:0). Die erste gute Tormöglichkeit vergab Bjarne Becker, als er knapp am BV-Tor vorbeischoss. Kurz darauf dribbelte VfB-Kapitän Philipp Haupt unbedrängt auf den Torhüter zu und schloss mit links zum 1:0 (15.) ab.

In der Folgezeit setzte das Team von Trainer Christoph Hasselbach dem körperbetonten Spiel der Gäste zu wenig entgegen. Der Ausgleich fiel in der 55. Minute, und dann gingen die Gäste nach einer Standard-Situation durch ein Kopfballtor in Führung (67.). Das 3:1 folgte in der Nachspielzeit, als die Peiner noch einmal alles daransetzten, doch noch den Ausgleich zu erzielen. Fazit von Trainer Christoph Hasselbach: „Obwohl der Gegner spielerisch nicht überzeugen konnte, haben wir ihn mit unseren Schwächen stark gespielt. Das ist für ein Spiel in dieser Klasse zu wenig.“

Kickers Emden – VfB Peine 2:1 (1:0) . „Es war unser bestes Spiel in diesem Jahr. Leider haben wir dennoch keinen Punkt erobert“, bedauerte Trainer Christoph Hasselbach. Seine Jungs hatten sich nach der nicht eingeplanten Niederlage gegen Cloppenburg einiges vorgenommen und lieferten eine kämpferisch gute Leistung ab. Zweimal allerdings nutzten die Emdener Unachtsamkeiten in der VfB-Abwehr zu Toren aus. Erst waren sie nach einem langen Ball über die Vierer-Kette mit einem Flachschuss erfolgreich (25.), dann trafen sie nach einem Pass durch die Nahtstelle der Abwehr (55.).

Aber die Gäste gaben sich nicht auf. Simon Zimmermann startete energisch zum Dribbling, spielte auf Mustafa Sasmaz, und der traf ins lange Eck (70.). Den Ausgleich für den VfB Peine verhinderte ein Emdener Spieler, der sich in einen platzierten Schuss von Tarek El-Zein hineinwarf.

A-Junioren Bezirksoberliga

SV BW Bilshausen – VfB Peine 1:4 (0:2). Der VfB hatte Probleme, in die erste Partie des Jahres hineinzufinden. Zudem legte sich Bilshausen ins Zeug, um die vier Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz zu verringern. „Wenn wir jedoch einmal einen Angriff konsequent ausspielten, wurde es sofort gefährlich“, sagte VfB-Spieler Jonas Stephan.

In der 26. Minute brachte Mahmud Amane den Ball nach einem Eckstoß im Tor unter. Knapp zehn Minuten später erzielte Alan Omar das 2:0 für die Peiner. Der Torwart hatte zuvor den Schuss von Ersin Arayci noch abwehren können.

Die zweite Halbzeit wurde turbulent. Bilshausen gelang der Anschluss (53.), als Jonas Stephan einen Freistoß ins eigene Tor köpfte. Dann erzielte Ersin Arayci nach Vorarbeit von Faisel Rachidi das 3:1 (61.) für die Peiner. Noch bevor der Schiedsrichter das Spiel wieder anpfiff, zeigte er Timo Sandvoß die Rote Karte, da dieser sich unsportlich geäußert haben soll. Als die Gastgeber eine Flanke ins eigene Tor abfälschten (75.), war der Sieg der Peiner perfekt.

RSV Göttingen 05 – VfB Peine 3:2 (0:0) . „Wir hatten Torchancen ohne Ende und haben alles getroffen: Den linken Pfosten, den rechten Pfosten, die Latte – nur nicht ins Tor“, schilderte VfB-Jugendkoordinator Kiriakos Aslanidis die Partie vom Ostermontag. Allein die Stürmer Arayci und Rachidi hatten Chancen, genügend Tore für den Sieg zu erzielen. „Aber an solchen Tagen gelingt eben gar nichts.“

Dafür trafen die Gastgeber, denen Aslanidis bescheinigte, zu den besten Teams der Liga zu gehören. Zwischen der 60. und 80. Minute erzielten sie drei Tore. Dann trafen die Peiner doch noch. „Bezeichnenderweise die Innenverteidiger“, sagte Aslanidis. Die Treffer von Amane (82.) und Solomon (86.) reichten aber nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine