Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Distanzkracher lässt Vechelde jubeln
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Distanzkracher lässt Vechelde jubeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 10.10.2014
Anzeige

SV Bosporus Peine - Arminia Vechelde 0:1 (0:1). Auch im achten Spiel blieben die Vechelder ungeschlagen. Doch Bosporus verlangte dem Titelfavoriten vor allem in der zweiten Halbzeit alles ab. „Es war ein offenes Spiel auf gutem Niveau. Vom Spielverlauf her wäre ein Unentschieden gerecht gewesen“, stellte Peines Coach Andi Yasti fest. Den entscheidenden Gegentreffer kassierten die Peiner ausgerechnet im direkten Gegenzug, nachdem Bosporus-Stürmer Mehdi Dagasan kurz zuvor mit einer Riesen-Chance am Pfosten gescheitert war (44.). Vecheldes Roman Wagner traf in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit mit einem Distanzkracher zum 1:0.

In den Schlussminuten drängten die Peiner auf den Ausgleich, eine hochkarätige Torchance erspielten sie jedoch nicht mehr. Doch: „Wir haben gezeigt, dass wir auch Fußball spielen können“, war Andi Yasti mit dem Auftritt zufrieden. Dass Gäste-Trainer Thomas Mühl in den Schlussminuten gleich ein halbes Dutzend Wechsel vornahm und auf Zeit spielte, interpretierte Yasti in Anlehnung an den Vorbericht in der PAZ schmunzelnd so, „dass Thomas Mühl wohl doch nicht nur Angst vorm Zahnarzt hat“.

Tor: 0:1 Wagner (45.).

cm

Ohne Trainer werden die Kreisliga-Fußballer des TSV Sonnenberg ihr morgiges Heimspiel gegen Viktoria Ölsburg bestreiten. Coach Volker Schulz hat seinen Rücktritt erklärt - und damit auch seine Spieler überrascht.

10.10.2014

Den Punktspiel-Auftakt in der Basketball-Bezirksklasse hat VT Union Groß Ilsede verloren. In der Bezirksoberliga hingegen gelang dem TSV Edemissen im dritten Spiel der erste Sieg - ausgerechnet gegen den Tabellenführer.

08.10.2014

Den Titel verteidigt im Wettbewerb um den Volleyball-Regionspokal (bis Bezirksklasse) hat GW Vallstedt III. Sowohl gegen Goslar als auch gegen den MTV Salzgitter setzten sich die Grün-Weißen mit 3:0 durch. Ebenfalls Platz eins sicherten sich die Frauen des MTV Stederdorf.

07.10.2014
Anzeige