Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Die SG Adenstedt hat es erwischt
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Die SG Adenstedt hat es erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 27.02.2019
Alicia Hoffmann (am Ball) erzielte zwar zwei Tore für die SG Adenstedt, aber am Ende unterlag die SGA dem MTV Vorsfelde II mit 19:25. Quelle: Massel
Kreis Peine

Der Titelkampf in der Handball-Regionsoberliga der Frauen scheint entschieden zu sein: Denn die SG Zweidorf/Bortfeld II verlor beim Spitzenreiter in Vorsfelde, so dass der Rückstand der SG nun sechs Zähler beträgt. Ebenfalls Niederlagen gab es für die MSG Vechelde/Woltorf und die SG Adenstedt, die erstmals in dieser Spielzeit in eigener Halle verlor.

SG AdenstedtMTV Vorsfelde II 19:25 (12:14). „Wir haben Vorsfelde II einen großen Kampf geliefert, trotzdem hat es uns erwischt“, sagte SGA-Trainer Frank Pfeiffer. Sein Team startete gut und lag nach kurzer Zeit durch zwei Tore von Jessica Schulze mit 2:0 vorn – nach zwölf Minuten glückte Nathalie Kegelmann noch einmal die Führung zum 7:6.

„Als wir danach jedoch eine kurze Schwächephase hatten, zog Vorsfelde mit vier Toren davon“, berichtete Pfeiffer. Nach der Pause kämpfte sich Adenstedt noch einmal auf ein Tor heran. Hilfreich waren zwei gehaltene Siebenmeter von Torhüterin Denise Hickmann. Doch letztlich nutzte das nichts, die Aufholjagd hatte Kraft gekostet, die am Ende fehlte. „Wir haben das Spiel im Angriff verloren“, bilanzierte Pfeiffer.

SG Adenstedt: Schulze (7/2), Wittenberg (6/5), Kegelmann (3), Hoffmann (2), Keul (1).

MTV VorsfeldeSG Zweidorf/Bortfeld II 28:19 (15:6). Ohne ihre Leistungsträgerinnen Annika Sonnenberg und Kerstin Lehne war der Tabellenzweite aus Zweidorf/Bortfeld beim Spitzenreiter chancenlos. Bereits nach sieben Minuten lagen die Gäste schon mit 0:4 hinten. Mitte der ersten Hälfte betrug der Abstand bereits sechs Tore, zwischenzeitlich wuchs er auf zehn Treffer an. „Vorsfelde hat jeden Fehler von uns gnadenlos bestraft“, stellte SG-Coach Fabian Kracik fest.

Sein Team hingegen ließ viele Chancen ungenutzt. In der zweiten Hälfte steigerten sich die Gäste in Angriff und Abwehr. Für die Wende reichte es aber nicht. „Uns fehlt derzeit die Konstanz, um gegen so einen starken Gegner bestehen zu können“, sagte Kracik.

SG Zweidorf/Bortfeld II: Essmann (4), Inga (4), Kracik (3/2), Lange (2), Giese (2), Nonn (1), Kamp (1), Fauteck (1), Malzahn (1).

VfL LehreMSG Vechelde/Woltorf/Lehndorf 25:18 (12:11). Nach zwei Siegen hat der Tabellenvorletzte aus Vechelde wieder eine Niederlage kassiert. Die erste Hälfte konnte der Außenseiter aber noch offen gestalten. Merle Marks glückte mit einem verwandelten Siebenmeter eine Minute vor der Pause beim 11:11 der letzte Ausgleich in der Begegnung.

Nach dem Seitenwechsel warf die MSG allerdings nur noch sieben Tore. Zu wenig, um punkten zu können. Mitte der zweiten Halbzeit war die Partie dann beim Stand von 21:14 entschieden.

MSG: Marks (5/2), Opitz (3), Pleyer (3), Berkhoff (2/1), Jung (2), Friese (1), Eschemann (1), Preißner (1).

Von Hartmut Butt

Sport Regional Sportabzeichen: Stützpunkt Hohenhameln - 120 schaffen „wirksamen Stressabbau“

Exakt die Hälfte der Sportabzeichen-Erwerber aus der Gemeinde Hohenhameln war zur Verleihungsfeier gekommen. Stützpunktleiter Dirk Bankes gratulierte 60 Jugendlichen und Erwachsenen im Dorfgemeinschaftshaus Hohenhameln zum Abzeichen-Erwerb und zum „wirksamen Stressabbau durch den Sport“.

27.02.2019
Sport Regional Leichtathletik, Hallen-Bezirksmeisterschaft - Drei Titel: Amira Weber sahnt ab

Glänzende Bilanz: Bei den Bezirksmeisterschaften in der Amselstieghalle in Salzgitter holten die Leichtathleten und Leichtathletinnen aus Peine etliche Goldmedaillen. Eifrigste Titelsammlerin war dabei die 13-jährige Amira Weber (LG Peiner Land), sicherte sie sich doch gleich dreimal Gold.

26.02.2019

Nach zuvor drei sieglosen Begegnungen sind die Landesliga-Handballer der SG Zweidorf/Bortfeld in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Sie gewannen zu Hause gegen den MTV Moringen mit 27:22. Ebenfalls einen Heimsieg feierte die HSG Nord Edemissen gegen den MTV Braunschweig III.

26.02.2019