Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Die Jungs haben Freude gemacht“

Jugendfußball „Die Jungs haben Freude gemacht“

Nach zwei enttäuschenden Auswärtsspielen haben die B-Jugend-Kicker des VfB Peine zu Hause überzeugt. Das Team fügte in der Niedersachsenliga dem Tabellendritten TSV Havelse die erste Auswärtsniederlage zu und landete einen wichtigen Sieg für den Klassenerhalt.

VfB Peine – TSV Havelse 2:0 (1:0). „Die Jungs haben uns eine echte Freude gemacht: Eines der schönsten Spiele und drei wichtige Punkte für uns“, bilanzierte VfB-Trainer Christoph Hasselbach zufrieden.

Sein Team hatte sich im Vergleich zu den Vorwochen deutlich gesteigert und spielte von Beginn an konzentriert. „Die Havelser konnten ihre körperliche Überlegenheit in keiner Phase voll ausspielen, weil jeder bei uns druckvoll dagegen gehalten und im Zweifelsfall für den anderen eingestanden hat“, lobte Träiner Hasselbach die geschlossene Mannschaftsleistung.

Eine Standardsituation leitete die Führung für die Peiner ein. Außenverteidiger Mirko Wulf schlug einen Freistoß auf Can Akyapi, der den Ball im Strafraum unter Kontrolle brachte und aus 12 Metern unhaltbar ins Tor einschoss (17.).

Nach der Pause erhöhten die Gäste noch einmal den Druck, doch dem begegneten die Peiner mit großer Entschlossenheit in den Zweikämpfen. Einige gefährliche Standards überstand der VfB, ohne den Ausgleich zu kassieren. Für die endgültige Entscheidung sorgte schließlich Kevin Bodmann, der einen langen Pass erlief und im Nachschuss zum 2:0 für die Peiner traf (81.).

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional