Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Die 3. Herren lassen alle Konkurrenten hinter sich

Golf-Club Peine-Edemissen Die 3. Herren lassen alle Konkurrenten hinter sich

Eine Spielzeit mit Höhen und Tiefen liegt hinter den Edemissener Seniorengolfern. Insgesamt fünf Teams bei Damen und Herren hatte der Club für die verschiedenen Ligen gemeldet.

1. Herren
Das Aushängeschild des Clubs bleibt die in der obersten Liga Niedersachsens spielende erste Herrenmannschaft. In der Staffel Süd-Ost musste sie sich seit dem Aufstieg immer wieder mit den stärksten Seniorenteams Deutschlands auseinandersetzen. Auch diese Saison bestimmten wieder die Mannschaften vom GC Burgdorf und vom GC Braunschweig das Spielgeschehen. Hinter diesen belegten die Golfer vom Dahlkampsweg um Kapitän Bernhard Grimm den dritten Rang.

In der Bilanz standen nach zwei klaren Niederlagen gegen die Spitzenteams ein Sieg gegen den Absteiger aus Wolfsburg und zwei Unentschieden gegen Bad Pyrmont und Verden. Ausschlaggebend für den Klassenerhalt der Edemissener war ein knapper Sieg am letzten Spieltag gegen Gastgeber Wolfsburg.

Für die erfolgreiche Mannschaft standen Volkard Homann, Bernhard Grimm, Achim Ritter, Herbert Hauke, Uli Seel und Peter Bengsch am Abschlag. Der Neuling Heinz-Dieter Bögeholz und die Spieler Gerd Stannek, Axel Gajda und Michael Schmotz aus der Reserve komplettierten das Team.

2. Herren

Unglücklich ist die Spielzeit für die zweite Herrenvertretung gelaufen. Nach der Auftaktniederlage gegen den am Ende ungeschlagenen Gastgeber und Aufsteiger GC Sieben Berge I siegten die Spieler um Mannschaftsführer Jürgen Kasten zwar gegen Bad Harzburg II, doch es folgten Niederlagen gegen Einbeck I, gegen Hardenberg II und Wissmannshof I – was den Abstieg bedeutete.

3. Herren

Die neu formierte 3. Herrenmannschaft startete in Liga 4. mit einem 6:0-Kantersieg in Einbeck und gab die Tabellenführung bis zum Schluss nicht mehr ab. Ein kleiner Schönheitsfleck auf der sonst reinen Weste war das 2,5:3,5 gegen den späteren Tabellenzweiten Rehburg-Loccum.

Albert Heinecke und Kapitän Ernst Schulze standen an allen vier Spieltagen am Abschlag. Auf drei Einsätze brachten es Wolfgang Wiegand, Jan Bialek und Otto Walter. An zwei Spieltagen waren Elk-Rainer Gandy, Frank Wrede und Alfred Bierwirth dabei. Einmal kam Siegfried Burkhard zum Einsatz.

2. Damen

Auch bei den Damen überraschte die in der untersten Liga spielende 2. Mannschaft. Mannschaftsführerin Ruth Hoyer sowie Jutta Özuak, Veronika Schulze, Marianne Dolle, Silvia Sandmann, Edda Krause, Petra Di Punzio, Marlies Kohlmann und Uta Pramme sicherten sich mit vier Unentschieden und einem Sieg den Aufstieg in die Liga 3.

1. Damen

Bitter für die 1. Seniorinnenvertretung: Trotz eines 5:1 gegen den späteren Aufsteiger Gifhorn und eines 3:3 gegen den Tabellenzweiten Hedwigsburg reichte es für das Team um Spielführerin Isabella Lahmann nicht zum Klassenerhalt in Liga 2. So werden nun beide Damenteams in Liga 3 in Parallelstaffeln (3C und 3D) an den Start gehen.

es

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine