Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Dance Night im Dunkeln

Turnkreis Peine Dance Night im Dunkeln

Bei der 12. Dance Night des Turnkreises Peine tanzten wieder mehr als hundert Turnerinnen und Turner von Gymnastik- und Tanzgruppen sowie Übungsleiterinnen aus 20 Vereinen in der Peiner Gunzelinhalle.

Voriger Artikel
VfB kommt mit Last-Minute-Toren weiter
Nächster Artikel
Sport in Kürze

Witzige Idee: Tanz mit verschiedenen Möbelhaus-Utensilien.

Quelle: oh

Bunte Besen schwingend starteten alle zum Aufwärmen in der großen Halle. Dann ging es in Gruppen weiter. Mit Hilfsmitteln aus einem schwedischen Einrichtungshaus wie Handfeger, Kehrblech oder Hundenapf brachte Gitti Frahse die Damen in Schwung.

Mit Daumen in den angedeuteten Hosentaschen zeigte Roland Siebecke der zweiten Gruppe, dass Cowboys nicht nur im Quadrat tanzen können.

Die gute Laune hielt auch an, als es zeitweise in der großen Halle dunkel wurde. Im Lichtkegel der Strahler, die flugs von Udo Springer besorgt wurden, ging es weiter mit Flashmop-Dance und Funky Dance. Während die einen im Halb-Dunkeln weitermachten, steppten die anderen in der Gymnastikhalle mit Theresa Marek. „Fit und Funny“ ging es mit beschwingter Leichtigkeit beim Modern Dance in den Endspurt.

Nach einer gefühlten Ewigkeit und notdürftig reparierter Lichtanlage heizte Loredana Marasco den Teilnehmern beim Sasamar Dance (Zumba) noch mal richtig ein. Erschöpft aber zufrieden traten die letzten „Tanzwütigen“ gegen 2 Uhr den Heimweg an.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.