Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Dämpfer im Absteigskampf: SG unterliegt Mitkonkurrent
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Dämpfer im Absteigskampf: SG unterliegt Mitkonkurrent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 11.03.2018
Adenstedts Coach Lutz Wilken war nicht zufrieden, denn sein Team unterlag dem VfB Fallersleben mit 12:19. Quelle: Isabell Massel
Kreis Peine

Trotz arger personeller Probleme feierten die Regionsoberliga-Handballerinnern der SG Zweidorf/Bortfeld II einen Sieg. Der Spitzenreiter gewann bei der HG Elm mit 18:15. Die SG Adenstedt erlitt hingegen einen Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt, unterlag sie doch Mitkonkurrent VfB Fallersleben.

SG Adenstedt – VfB Fallersleben 12:19 (6:8). „Leider konnten wir nicht an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen“, begründete SG-Coach Lutz Wilken die Niederlage gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten VfB. Besonders die Offensivleistung sei nicht gut gewesen. „Der Angriff war desolat. Wir haben keine Durchschlagskraft entwickelt und waren zu sehr auf unsere Positionen fixiert.“ Zudem leisteten sich die SGA etliche Fangfehler in der Vorwärtsbewegung und schloss die Angriffe zu hektisch ab.

Deshalb gelang es der SGA auch nicht, den zur Pause noch knappen Rückstand aufzuholen. Stattdessen setzte sich Fallersleben allmählich ab und fuhr ungefährdet zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf ein. „Im Sport gibt es solche gebrauchten Tage. Nun müssen wir eben in den anderen Spielen die noch nötigten Punkte für den Klassenerhalt einfahren“, betonte Wilken.

SGA: A. Bertram (6/4), Kegelmann (2), Schulze (2), Hampel (1), Pape (1).

HG ELM – SG Zweidorf/Bortfeld II 15:18 (7:10). SG-Trainer Fabian Kracik musste auf etliche Spielerinnen verzichten. Dies habe sich auch im Spielverlauf widergespiegelt. Umso erfreuter zeigte er sich, dass sein Team die komplette Zeit einen knappen Vorsprung halten konnte. „Die verbliebenen Spielerinnen haben sich wacker geschlagen. Im Angriff wurden gute Chancen kreiert, die aber leider nicht immer genutzt wurden.“

Als die Kräfte der SG in der Schlussphase nachließen, musste Kracik allerdings um den Sieg zittern. „In dieser Phase hielt uns Sabine Inga vor allem mit ihren Siebenmetern im Spiel“, erläuterte er. Inga erzielte fünf der letzten sechs SG-Tore und behielt dabei viermal beim Strafwurf die Nerven – somit beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten weiterhin fünf Zähler.

SG II: Inga (5/4), Gehrmann (4/2), Schwesinger (4), Lehne (2), Kracik (2), Lange (1).

Von Lukas Reineke

42 Tore! So oft wie beim Heimsieg gegen den MTV Hondelage hatten die Regionsoberliga-Handballer des MTV Groß Lafferde II in dieser Saison noch nicht getroffen. Großen Anteil daran hatte Simon Reinecke mit einer starken Leistung. Erst 16 Sekunden vor Abpfiff machte die SG Zweidorf/Bortfeld II ihren 23:22-Erfolg bei der MSG Nordharz klar.

11.03.2018
Sport Regional Verleihungsfeier im Stützpunkt Wendeburg - Auf die Sportabzeichen-Oldies ist Verlass

Leicht zurückgegangen ist die Zahl der Sportabzeichen-Erwerber in der Gemeinde Wendeburg. 175 waren es im vergangenen Jahr, im Jahr 2016 waren es 182 gewesen. Das entspricht der Tendenz im gesamten Landkreis Peine, wie KSB-Sportabzeichen-Referent Klaus Pölka bei der Verleihungsfeier des Stützpunktes Wendeburg in Meerdorf erläuterte.

11.03.2018

Chance verpasst, im Abstiegskampf Boden gutzumachen: Vater Jahns an vorletzter Stelle liegende Oberliga-Handballerinnen verloren deutlich gegen Schlusslicht Rosdorf. Bei einem Sieg hätte der MTV in der Tabelle vorrücken können

11.03.2018