Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Clauen schafft gute Ausbeute: Sieben Punkte

Bogensport-Regionalliga Clauen schafft gute Ausbeute: Sieben Punkte

Ziel erreicht: Am dritten Wettkampftag der Regionalliga in Scheeßel wollten die Bogensportler des BSC Clauen sechs Punkte erzielen. Nach sieben – teilweise hochklassigen Begegnungen – standen sogar sieben weitere Pluspunkte auf dem Konto des Peiner Teams.

Dabei war der Auftakt alles andere als optimal verlaufen. Gegen den SV Oyten verlor das Trio Meike Gottwald, Gerhard Gefäller und Eckhard Frerichs 213:221. „Davon hat sich die Mannschaft aber nicht beeindrucken lassen“, freute sich Vereinsboss Hartmut Kaune.

Nachdem gegen das bereits zurückgezogene Team des BSC Wendisch-Evern ein 203:0 erzielt worden war, sorgten die Clauener mit 226:214 gegen den SV Wieckenberg für den ersten Paukenschlag. „Über 220 Ringe zu erreichen, ist immer eine Klasseleistung“, sagt Kaune.

Auch gegen den BSC Nordheide wurde die 220-Marke erreicht. Mit 220:218 feierten die Clauener einen knappen Erfolg.

Spannend ging es auch in den abschließenden drei Begegnungen zu. Gegen die Spitzenteams SV Querum II (215:219) und Spitzenreiter SV Jeersdorf (223:224) wurde knapp verloren. Im abschließenden Match gegen NJK Hannover gab es ein 220:220.

„In den Meisterschaftskampf kann die Mannschaft nicht mehr eingreifen. Zehn Punkte Rückstand sind bei einem noch ausstehenden Wettkampftag sicherlich zu viel. Eine vordere Platzierung ist aber noch immer möglich“, resümierte Hartmut Kaune.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel