Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Clauen/Soßmar gewinnt den Gemeindepokal
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Clauen/Soßmar gewinnt den Gemeindepokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 22.07.2014
Bierbergens Torhüter Markus Fründt rutscht heran, kann aber den Schuss von Hohenhamelns Simon Mühlbach zum 2:2-Ausgleich nicht verhindern. Quelle: im
Anzeige

TSV Hohenhameln – TuS Bierbergen 2:5 (1:1). Der TSV hätte das Spiel mit vier Toren Differenz gewinnen müssen, um den TSV Clauen/Soßmar noch vom Spitzenplatz der Tabelle zu verdrängen. Das gelang nicht. Dafür schossen sich überraschend die Bierbergener an den obersten Rang heran. Am Ende fehlten ihnen zwei Treffer, um den Gemeindepokal zu gewinnen.

„Anfangs war es ein zerfahrenes Spiel“, berichtete TuS-Spielertrainer Florian Fliegel. Passend dazu scheiterte Nico Fründt mit einem Elfmeter an TSV-Torwart Nico Palandt. Eine Szene, die dennoch möglicherweise zur Niederlage der Hohenhamelner beitrug: Der Keeper sah nämlich wegen Meckerns Gelb.

Als nach einer Stunde der nächste Strafstoß für Bierbergen gepfiffen wurde, meckerte Palandt wieder und bekam Gelb/Rot, so dass sein Team zu Zehnt zu Ende spielen musste. Die Bierbergener verwandelten den Elfmeter und schossen anschließend noch zwei Tore.

„Hohenhamelns war von der Spielanalage her besser“, gestand Fliegel. „Der Ausgang ist vom Ergebnis her zu hoch.“ Seine Mannschaft war allerdings „entspannt“ ins Spiel gegangen und hatte es als Trainingseinheit angesehen. Um so mehr freuten sich die Bierbergener über den zweiten Platz im Pokalwettbewerb.

Tore: 1:0 Kortschak (19.), 1:1 und 1:2 Benjamin Apel (35.+4, 45.), 2:2 Mühlbach (55.), 2:3 und 2:4 Fabian Fründt (61. Elfmeter, 65.), 2:5 Tobias Ringel (70.).

mp

Beim Berkhöpen-Cup des Golf-Clubs Peine geht es zwar auch um sportliche Resultate, vor allem aber geht es um den guten Zweck.

25.07.2014

Insgesamt fünf Bezirksmeistertitel holten die Leichtathleten aus dem Kreis Peine bei den Blockwettkämpfen der U14 und U16.

21.07.2014

10 000 Triathleten, die ins 23 Grad warme Wasser der Binnenalster springen - man hätte Angst haben können, dass der See im Herzen Hamburgs über die Ufer tritt.

21.07.2014
Anzeige