Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Christian Keller kehrt zu Titelverteidiger Clauen zurück

Fußball: Hohenhamelner Gemeindepokal Christian Keller kehrt zu Titelverteidiger Clauen zurück

Mit zwei echten Neuzugängen und einigen Rückkehrern versuchen die Fußballer von Kreisliga-Absteiger TSV Clauen/Soßmar von Mittwoch an ihren Titel beim Hohenhamelner Gemeindepokal zu verteidigen.

Voriger Artikel
Ostwald: Zweimal Platz 15 bei WM
Nächster Artikel
PSV räumt ab: Acht Siege im Mehrkampf

Schlüpft wieder ins Trikot des TSV Clauen/Soßmar: Christian Keller (rote Stutzen) verlässt Schwicheldt.

Quelle: cb

Der TSV hat Heimvorteil und Trainer-Neuling Nils Könnecker freut sich auf sein erstes Spiel als Coach.

„Eine Vorfreude ist da“, sagt Könnecker, der mit seinem TSV Clauen/Soßmar das Turnier am Mittwoch, um 18.30 Uhr gegen den TuS Bierbergen eröffnet. Die Partie ist schon deshalb interessant, weil beide Mannschaften in der neuen Saison auch in der Leistungsklasse aufeinandertreffen und beide Klubs in der neuen Spielzeit eine gemeinsame zweite Mannschaft aufbieten wollen. Für Timo Erdmann wird es ein Duell mit seinen alten Teamkollegen, wechselte er doch nach seinem überstandenen Kreuzbandriss von Bierbergen zum TSV Clauen/Soßmar. „Er ist eine Offensivverstärkung für uns. Zunächst heißt es für ihn aber, erstmal wieder richtig fit zu werden“, sagt Könnecker.

Impulse in der Abteilung Attacke soll zudem Christian Keller geben, nach zwei Jahren bei Rot-Weiß Schwicheldt kehrt er zum TSV Clauen/Soßmar zurück. „Er hat gesehen, dass bei uns die Tür für ihn nicht zu wahr. Christian ist spiel- und laufstark und technisch gut“, sagt Könnecker. Der neue Coach des TSV kann zudem auf einige Spieler zurückgreifen, die eine Pause eingelegt hatten. „Gut 20 Leute habe ich im Kader, deshalb werden wir beim Gemeindepokal auch reichlich durchtauschen“, sagt der Trainer des Titelverteidigers.

Turnierfavorit dürfte allerdings Bezirksliga-Absteiger TSV Hohenhameln sein. Im vergangenen Jahr trat der TSV nur mit der Reserve zum Gemeindepokal an. „Auf Hohenhameln bin ich schon gespannt“, freut sich TSV-Pressewart Arndt Hardtje auf die Kreisliga-Riege um den neuen Trainer Nick Gerull.

Hohenhameln spielt zuerst gegen den anderen Kreisligisten Herta Equord. Die Spielzeit beträgt zweimal 35 Minuten. Der Eintritt für ein Spiel kostet zwei Euro, Essen und Getränke bietet das Helferteam des TSV Clauen/Soßmar an.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.