Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Capan: „Wir sind ein Überraschungs-Team“
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Capan: „Wir sind ein Überraschungs-Team“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 01.02.2016
Yasin Öztürk (gr. Bild r., hier im Spiel gegen Handorf) ist inzwischen 37 Jahre alt, glänzt aber immer noch durch herausragende Leistungen. Für Bosporus-II-Trainer Musa Capan (kl. Bild) ist er der Spieler der Hinrunde. Quelle: im
Anzeige

Im Interview verriet uns Bosporus-Coach Musa Capan, weshalb einer der ältesten im Team für ihn der Spieler der Hinrunde ist und warum er an jedem Spieltag auf eine andere Elf Vertrauen muss.

Meine Bilanz der Hinrunde: „Ich bin zufrieden. Während wir in der letzten Saison nur knapp in der Liga geblieben sind, sieht es in dieser Spielzeit besser aus. Es ist schwierig mit der zweiten Mannschaft bei Bosporus zu arbeiten. Mit den Spielern aus der Jugend und aus der Alten Herren können theoretisch 40 Spieler zum Einsatz kommen. Es steht an jedem Sonntag eine andere Truppe auf dem Platz, und es fällt nicht leicht, ein vernünftiges Team aufzustellen.“

Mein Spieler der Hinrunde: „Yasin Öztürk ist mittlerweile 37 Jahre alt und legt eine unglaubliche Einstellung an den Tag. Von ihm können sich viele der jungen Spieler eine Scheibe abschneiden. Yasin ist immer noch ein Kämpfer-Typ und ein richtig guter Fußballer.“

Mein Pechvogel der Hinrunde: „Serdan Özyurt hat durch seine Nervosität als junger Spieler sehr viel Pech gehabt. Es hat mir leidgetan, dass er mehrere Elfmeter verursachte und deswegen den Kopf hängen ließ. Aber ich denke, dass ihm eine große Zukunft bevorstehen wird. Serdan ist ein starker Manndecker und braucht noch etwas Zeit.“

Meine größte Enttäuschung: „Die 0:8-Klatsche gegen Münstedt tat weh. Wir haben keinen guten Auftritt hingelegt, und es war zu erkennen, dass der Gegner läuferisch und kämpferisch überlegen war. “

Meine Erwartungen an die Rückrunde: „Ich gehe davon aus, dass ich weiterhin von Sonntag zu Sonntag schauen muss, welche Spieler aus dem Verein mir zur Verfügung stehen werden. Mein Ziel ist es immer, mit einer vernünftigen Mannschaft antreten zu können und einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. An einem guten Tag können wir gegen jeden Gegner aus der 1.Kreisklasse mithalten - wir sind ein Überraschungsteam.“

Meine persönliche Zukunft: „Hilmi Özyurt ist ein sehr guter Freund, und so lange er Trainer der ersten Herrenmannschaft ist, sehe ich keinen Grund zu gehen. Es hängt bei mir alles von ihm ab.“

Glänzende Bilanz: In der Bezirksliga Luftgewehr Braunschweig besiegten die Telgter Luftgewehrschützen das Team aus Vöhrum mit 4:1 und feierten damit im siebten Duell den siebten Sieg - Lohn ist der souveräne Gewinn des Titels.

30.01.2016

Sie sind unterwegs: Fünf See-Kisten hat der Stederdorfer Lothar Iwanowski für die Hilfsprojekte in Sierra Leone gepackt. Darin sind Fußbälle, Trikot-Sätze, Verbandskästen, Sportschuhe und sogar Unterarm-Gehstützen - insgesamt vier Zentner Material.

30.01.2016

Riesen-Andrang beim offenen Grundstufenwettkampf des Turnkreises Peine: Zum ersten Mal wurden so viele Teilnehmer gemeldet, dass der Wettkampf in zwei Durchgängen stattfinden musste. Insgesamt 140 Turnerinnen traten in elf Altersklassen an.

29.01.2016
Anzeige