Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Brümmer trifft, und Zweidorf/Bortfeld holt noch einen Punkt
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Brümmer trifft, und Zweidorf/Bortfeld holt noch einen Punkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 13.03.2017
Christoph Weigel hatte einen schweren Stand in Uslar. Quelle: Hartmut Butt
Uslar

HSG Schoningen/Uslar/Wiensen - SG Zweidorf/Bortfeld 25:25 (10:11). „Die Mannschaft hat Moral gezeigt. Sie hat bei einem Spiel, das verloren schien, noch einen Punkt geholt“, sagte SG-Chef Sigurt Grobe.

Zu Beginn hatten die Gäste da weitergemacht, wo sie zuletzt aufgehört hatten. Sie spielten souverän auf, gingen 3:1 in Führung. „Danach haben wir acht Angriffe ohne Torerfolg beendet“, sagte Grobe.

Die Folge: Die SG geriet mit 3:5 ins Hintertreffen. Stefan Schwesinger glich zum 5:5 aus und die SG ging mit einem Tor Vorsprung in die Pause.

„Es war kein schönes Spiel, das die Zuschauer in hitziger Atmosphäre erlebten“, sagte Grobe. Er sprach von einem Kampfspiel, in dem sein Team zunächst den Kürzeren zog. Mitte der zweiten Hälfte lagen die Gäste mit 16:20 hinten. Auch sieben Minuten vor Schluss sah es beim 20:23 nach einer Niederlage aus. „Die Jungs haben den Kampf angenommen, mit einer Energieleistung einen Punkt gerettet“, sagte Grobe. Die SG-Herren konnten spielerisch nicht an die starken Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Einige gute Chancen wurden vergeben, darunter drei Siebenmeter.

SG Zweidorf/Bortfeld: M. Lehne, Strzoda (beide Tor) - Brümmer (7), Schwesinger (6), Zakravsky (5/4), Schröder (2), C. Weigel (2), Frühauf (2), P. Lehne (1), Schulze, Schmidt, Büüs, Waltermann, Borchers.

Keine Blöße gaben sich Jahns auf Platz eins liegende Landesliga-Handballerinnen, die mit dem Erfolg gegen Timmerlah ihre Serie auf 20:0-Punkte ausbauten. Gewonnen hat auch der Tabellendritte Edemissen – und zwar in Vorsfelde. Es war der dritte HSG-Sieg in Folge.

13.03.2017

Es war die Schlüsselszene des Kreisderbys zwischen den Landesliga-Handballern aus Groß Lafferde und Edemissen: In der 57. Minute bekommt der MTV beim Stand von 28:29 einen Freiwurf zugesprochen. Der wurde jedoch nicht regelkonform ausgeführt, denn Lafferdes Robert Schröder schnappte sich einfach den Ball, lief los und traf zum Ausgleich.

13.03.2017

Fußball-Bezirksligist TSV Wendezelle verliert beim Schlusslicht mit 1:2 und rutsch damit noch tiefer in den Abstiegssumpf. Trotz Überlegenheit konnte die Elf von Thomas Mainka keine Punkte mit nach Hause nehmen. Eine Unachtsamkeit führte zur Entscheidung.