Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Sport Regional Bruch bei Vallstedt, Vechelde siegt im Kreisderby
Sportbuzzer Sportmix Sport Regional Bruch bei Vallstedt, Vechelde siegt im Kreisderby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 22.11.2018
Vallstedts Benedikt Vollmer (hinten) hat hier freie Bahn. Die Vechelder gewannen jedoch das Kreisderby deutlich mit 3:0. Quelle: Stefan Saltzmann
Kreis Peine

Der MTV Vechelde hat mit einem Sieg im Gemeindederby den zweiten Tabellenplatz in der Volleyball-Landesliga der Männer gesichert, auf dem er für die Aufstiegsrelegation qualifiziert wäre. Die Vallstedter gewannen immerhin ihr anderes Heimspiel – und liegen damit auf dem vierten Tabellenrang, einen Punkt vor der VG Ilsede, aber auch nur drei Zähler vor dem Relegationsrang.

GW Vallstedt II – FC Wenden II 3:0 (25:18, 25:20, 25:20). Voller Kader und großer Siegeswille – die Voraussetzungen bei den Gastgebern waren gut. „Eine im großen und ganzen konzentrierte Mannschaftsleistung in allen Bereichen bescherte uns den Sieg im ersten Satz“, sagte GW-Spieler Marius Müller.

Auch der zweite Satz ging an die Hausherren, bevor es im dritten Durchgang einen kleinen Dämpfer im Spiel der Grün-Weißen gab. Doch den Rückstand holten sie auf und gewannen am Ende Satz und Spiel. „Wir als Mannschaft, aber auch Trainer Markus Weber, konnten durchaus zufrieden sein“, resümierte Müller.

GW Vallstedt II – MTV Vechelde 0:3 (24:26, 17:25, 14:25). Die Vechelder – zu Gast in der eigenen Halle – hätten den ersten Satz durchaus verlieren können. „Da haben wir gezeigt, dass wir mithalten können“, erläuterte Müller. Dennoch hatten die Vallstedter nach einem umkämpften und spannenden Durchgang mit 24:26 das Nachsehen. „Ab diesem Moment war ein Bruch in unserem Spiel zu erkennen“, erklärte Müller.

Anschließend habe es auf allen Positionen Ungenauigkeiten gegeben, monierte er. „Das Niveau, das wir noch im ersten Satzes gezeigt hatten, haben wir danach nicht mehr erreicht. Es fehlte aber auch der Wille bei uns – und deshalb haben wir am Ende auch deutlich verloren“, berichtete Müller.

Lob hingegen gab es für den Kontrahten. „Die Vechelder haben in den Aufschlägen deutlich mehr Druck entwickelt als die Wendener im Spiel zuvor“, sagte Marius Müller.

Von Matthias Press

Auf zwei Punkte hatten sie gehofft, sogar drei wurden es: Tischtennis-Landesligist Arminia Vechelde ist durch den 8:8-Krimi gegen Torpedo Göttingen II und den 9:4-Triumph bei den Tischtennis-Freunden Wolfsburg auf Platz drei geklettert – als Aufsteiger! Jan Fichtner drehte sogar mit geliehenem Schläger auf und gewann drei von vier Einzeln.

21.11.2018

Der Tabellenzweite SG Zweidorf/Bortfeld II hat das Verfolgerduell in der Handball-Regionsoberliga der Frauen gegen den Dritten VfL Wolfsburg II deutlich mit 27:18 gewonnen. Gleich neun Tore steuerte die starke Außenspielerin Lena Fauteck zum Erfolg bei. Die MSG Vechelde/Woltorf/Lehndorf zog dagegen erneut den Kürzeren.

20.11.2018

Ein punktloses Wochenende liegt hinter den drei Peiner Handball-Regionsoberligisten. Während die HSG Nord Edemissen II daheim dem Spitzenreiter aus Wittingen unterlag, mussten sich der MTV Groß Lafferde II und die SG Zweidorf/Bortfeld II jeweils auswärts geschlagen geben.

20.11.2018